Trail Trophy – Ein Erfahrungsbericht

Text Norman Bielig Bild Manfred Stromberg
Rennen

Trail Trophy
The Spirit of Enduro

Nein, wir präsentieren hier nicht den x-ten Rennbericht. Auch wenn wir viel zu erzählen hätten, Geschichten von Bremsbelägen, deren Trägerplatten schon halb durch waren, von Plattenpech, von brütender Hitze und dem vielleicht besten Eis in Südtirol, von schweißtreibenden Auffahrten, spannenden Trails und neuen Freunden: Die Statements unseres bunt zusammengewürfelten Teams geben einen Einblick in unsere Erfahrungen, in die Leidenschaft für das Mountainbiken von jedem von uns, egal ob Redakteur, Fotograf oder Grafiker. Nein, hier wollen wir Zahlen sprechen lassen, denn auch, wenn ein Mountainbike Rennen meist ein emotionales Unterfangen ist, so sind die dahinterstehenden Zahlen dennoch äußerst spannend.

Leckeres Essen, lockeres Beisammensein und fantastische Trails – so einfach sind die Zutaten für die Trail Trophy.

Statements des world of mtb Teams

Flo Bammes, world of mtb Fahrtechnikexperte

Ich war zum zweiten Mal bei der Trail Trophy dabei und war, wie im Jahr zuvor, begeistert. Die Organisation, die Streckenauswahl, das Rennformat, die Atmosphäre und vieles mehr versprechen gelungene Tage mit tollen Leuten. Erschwerend kommt hinzu, dass das Vinschgau ein Gutwetter-Garant ist.

Nico Trautwein, world of mtb Grafiker

Die Trails? – Ein Traum. Schlauch platt in der Zeitwertung? – Egal.
Die nächste Stage macht den Zeitverlust vergessen und man kann die gelungene Streckenauswahl wieder voll genießen. Egal, ob man ambitioniert gegen die Zeit fährt oder gemeinsam im Train ins Tal ballert, bei der Trail Trophy in Latsch kommt auf jeden Fall gute Laune auf.

Norman Bielig, world of mtb Redakteur

Abwechslungsreiche Trails, Spaß mit Freunden auf dem Bike und traumhaftes Wetter: Die Zutaten für die Trail Trophy sind so einfach wie überzeugend. Es geht einfach darum, eine gute Zeit zu haben und auf den gezeiteten Stages sein Bestes zu geben. Egal, ob es eher downhill- oder tretlastige Streckenabschnitte sind, in der Summe fordert die Trail Trophy den gesamten Fahrer. Für mich das perfekte Rennformat.

David Schultheiss, Fotograf

Dieses Jahr machte das sonnige Vinschgau seinem Ruf alle Ehre. Viel Sonne und trockene Hitze ließen uns die Trinkblasen bis zum Anschlag füllen. Abkühlungen im Schwimmbad, klasse Stages und viele tolle Leute sorgten für drei Tage beste Stimmung!

Katrin Riester, Studentin

Ich war zum ersten Mal bei der Trail Trophy dabei. Anfangs war ich noch nervös, doch spaßige Trails, lustige Mitstreiter und eine wunderschöne Landschaft ließen die Anspannung schnell schwinden. Nach einer Verletzung am Daumen konnte ich leider das Rennen nicht zu Ende bringen. Das Drumherum war spannend und hat mich voll überzeugt. Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei. Mädels macht mit, es lohnt sich!
Trail Trophy>>