Der Kronplatz in Südtirol

Text Lena Seidl Bild Stefan Schopf
Reise

Der Kronplatz
Gekommen, um zu bleiben

Es gibt Orte, an denen kommt man an. Und zwar so richtig. St. Vigil in Enneberg ist einer dieser Ort; gelegen inmitten der bleichen Dolomiten in Südtirol. Ich steige aus dem Auto und habe das Gefühl, es fällt ein kleiner Dolomitenbrocken von meinen Schultern. Ankommen – durchatmen- schauen, was kommt. Warum das so ist? Keine Ahnung! Fühlt sich aber sehr gut an.

Naturpark Fanes - Sennes - Prags

Unbarmherzig klingelt der Wecker nächtens um 3:45 Uhr.
Da braucht es gute Gründe um aufzustehen - und noch bessere um sofort aus dem Bett zu hüpfen.
Der Naturpark Fanes - Sennes - Prags gehört zu Zweiterem.
Unser Ziel: Zum Sonnenaufgang wollen wir auf der großen Faneshütte sein. Challenge accepted!
Den müden Beinen zuliebe shutteln wir mit dem Auto bis zum Refugio Pederü und kurbeln dann rechts über die Forststraße durch die noch dunkle Nacht.
Ich liebe es, die Berge in ihren verschiedenen Jahreszeiten und Stimmungen zu erleben und überlaufene Berggipfel werden im Normalfall von mir möglichst gemieden. An einem schönen Sommertag frühmorgens alleine auf einem Bergplateau der Dolomiten zu stehen, sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen, nur das Knirschen der Reifen im steinigen Boden und das Gezwitscher mir völlig unbekannter Vogelarten in den Ohren, löst bei mir vollkommene innere Ruhe und Zufriedenheit aus. Auf dem Heimweg machen wir noch einen Abstecher zum Refugio Lavarella. Glitzernd und zugegeben herrlich kitschig blubbert ein Bergbach durch sein Felsenbett, eine Brücke säumt den Weg und vom Dach der kleinen Hütte nebenan dampft das Tauwasser. Ein Sprung (naja eher ein beherztes Hineintapsen) in den eiskalten Bergbach weckt auch die letzten Lebensgeister und ein paar Wanderer ziehen erstaunt an uns vorüber, während wir auf der sonnigen Almwiese unsere Sachen trocknen lassen.

Goldenes Morgenlicht und der letzte Tau der in den Sonnenstrahlen verdampft.

Ein Ort der Stille, Entschleunigung und unvergesslicher Ausblicke.

Später am Tag bringt uns am Furkelpass die Ruis Kabinenbahn mitsamt der Bikes auf den bekannten Skiberg Kronplatz und entlässt uns unweit der Türen des neu eröffneten Messner Mountain Museum Corones wieder in die Natur. Der bekannte Südtiroler Bergsteiger Reinhold Messner eröffnete hier am Gipfel des Corones (lad. für Krone - Kronplatz) Ende Juli 2015 sein sechstes und letztes alpines Museum. „Ein Ort der Stille, der Entschleunigung und unvergessener Ausblicke. Dieser Rückzugsraum öffnet alle menschlichen Sinne für das Darüber und Dahinter.“ Spricht: Reinhold Messner.

Das Messner Mountain Museum am Kronplatz beeindruckt schon durch seine außergewöhnliche Architektur.

Herrnsteig - eine Legende.

Insgesamt 3 Trails in drei Schwierigkeitsstufen warten an unserem heutigen Ausgangsort, dem Kronplatz Gipfel auf uns. Der vierte angelegte Trail der Region Kronplatz startet an der Piz de Plaies Bergstation in St. Vigil. Zum Aufwärmen wählen wir den recht einfachen Olang 2 Trail, der 1,6 km und 200 hm locker kurvig zur Mittelstation Olang rollt. Herrnsteig und Furcia Trail mit seinen 64 Kurven waren dieses Jahr auch Teil der bekannten Trailtrophy und müssen daher auch unbedingt noch unter die Räder. Der mit dem Schwierigkeitsgrad „hard“ ausgezeichnete Herrnsteig rumpelt teils verblockt, teils flowig über 8 km und 1.300 hm ins Tal. Mir macht an diesem, doch schon recht langen Tag, vor allem die Länge ein wenig zu schaffen und ich gönne mir zwischendurch eine kleine Pause auf einer der vielen Almwiesen, die der Trail hin und wieder kreuzt. Kurz die Hände ausgeschüttelt, die grandiose Aussicht genossen und schon sind wir zurück auf dem schnellen, anspruchsvollen Trail zur Talstation Reischach. „Bist du den Anlieger gefahren?“, „Puh, die eine Stufe hätte ich fast übersehen“, „Unten raus wurde es dann ziemlich schnell oder? Die Zeit in der Gondel wird konstruktiv zur Trailanalyse genutzt und ein Fazit gezogen: Uuuhhhh yeeeahhh!

Sprung in den Bach, Kurven durchfließen und Ausspannen am Stadtplatz von Bruneck.

Wissen

Im Tauferer Ahrntal stehen über 80 Dreitausender.

Der Gipfel des Kronplatzes war schon mehrmals Schauplatz des Giro d’Italia.

Highlights

Im Sommer viele Straßenfeste mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Seitentäler des Kronplatz kennenlernen(z.B. Ahrntal, Gsieser Tal, Antholzer Tal, oder Gadertal)
und einzigartige Geschenke, wie handgedrechselte Holzschalen von Josef Taschler aus Gsies, mitbringen.

Weltklasse-Design auf 2.275 m

Das Royal Institute of British Architects verlieh Dame Zaha Hadid, der weltbekannten, irakisch-stämmigen Architektin aus London, vor kurzem die Royal Gold Medal. Das erste (!) Mal in der 167-jährigen Geschichte der Auszeichnung ging diese damit an eine Frau. Von Hadid stammt unter anderem der Entwurf für das 6. Messner Mountain Museum Corones, direkt am Gipfel des Kronplatz mit Blick auf Zillertaler Alpen, Ortler und Dolomiten. Ein weiteres Museum der Bergsteiger-Legende Messner, das MMM Ripa findet sich im Schloss Bruneck.
Kronplatz

Wanderkarten

- Kompass 045
Bruneck Kronplatz
Kompass

- Tabacco 031
Pragser Dolomiten, Enneberg, Kronplatz

GPS-Touren

Kronplatz

Geführte Touren

Outdoor-Kronplatz