Test: RAAW MADONNA MTB 2018

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | Trail-Enduro

Test: RAAW MADONNA MTB 2018
Mamma Mia

Enduro, Fully, Getestet, im Test, MTB, Trail, biken

 

Ruben Torenbeek ist der Kopf hinter Raaw Mountain Bikes, der mit seinem ersten Modell, dem Madonna, im Herbst 2017 die Bike-Szene aufmischte. Seit Mitte 2016 verfolgt Ruben, der in der Vergangenheit als Ingenieur für namhafte Bike-Hersteller arbeitete, das Projekt, seinen eigenen Rahmen zu konstruieren. Für ihn ist es eine Herzensangelegenheit, auf den Rohstoff Aluminium zurückzugreifen. Die Madonna rollt auf 29-Zöllern, kommt mit je 160 Millimeter Federweg und verschiedenen technischen Details. Verfügbar ist sie ab Mai 2018; der Preis als Rahmenkit mit Fox Federbein und Steuersatz liegt bei 2.690 Euro. Komplettbikes folgen.

Marke RAAW
Modell MADONNA
Modelljahr 2018
Preis 2.690 (Rahmenkit mit Federbein und Steuersatz) €
Website www.raawmtb.com/madonna

Wir stehen darauf, unser Testfeld mit Exoten aufzumischen – in diesem Fall mit der neuen Madonna von Raaw Mountain Bikes. Entsprechend gespannt waren wir, welche Performance das langhubige Enduro an den Tag legen würde. Schnell wird klar: Die Sitzposition auf dem Bike ist recht kompakt geschnitten. Dafür verantwortlich ist der moderat gewählte Reach von 440 Millimetern bei Rahmengröße Medium und der sehr steile Sitzwinkel von 77 Grad. Die Sitzposition lässt uns zudem gut klettern; dabei zeigt sich der Viergelenks-Hinterbau sehr effizient. Die Königsdisziplin der Madonna steht uns jedoch noch bevor, nämlich die Abfahrt. Hier können wir klar behaupten, dass das Bike ein hohes Maß an Spaß vermittelt. Flink, flippig und agil zischen wir durch enge Abschnitte hindurch; gern zieht man über kleine Wurzelteppiche oder Steinfelder ab. Das kurze und angenehm breite Cockpit sorgt für absolute Kontrolle und Präzision. Der Hinterbau zeigt sich sportlich in der Abstimmung, wirkt aber keinesfalls zu straff und spricht geschmeidig an. Das Bike liegt satt auf der Strecke, das Fahrwerk bügelt selbst im roughen Gelände die Schläge gut weg. Zum Ende der 160 Millimeter Federweg verhindert die Endprogression Durchschläge. Die Position auf dem Bike wirkt sehr ausbalanciert und gefällt uns gut. Bei sehr flotter Fahrt wird das Raaw zunehmend nervöser, bleibt aber allemal im gut kontrollierbaren und sicheren Bereich.

Das Raaw Madonna ist ein federwegstarkes Twentyniner-Bike, mit dem es ordentlich Spaß macht, über die Trails zu heizen. Die kompaktere Geometrie wird vor allem dem verspielteren Biker enorm gut gefallen. Obendrein mit dem Bonus, einen Exoten zu fahren.

Ausstattung

Test: RAAW MADONNA MTB 2018
Marke RAAW ... ... ...
Modell MADONNA ... ... ...
Preis [Euro] 2.690 (Rahmenkit mit Federbein und Steuersatz) ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] 29 ... ... ...
Gewicht [kg] 14,80 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] 2,26 ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] 2,58 ... ... ...
Rahmenmaterial Aluminium ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] 2 ... ... ...
Federbein Fox DPX2 Factory ... ... ...
Gabel Fox 36 Float Factory ... ... ...
Steuersatz Acros ... ... ...
Vorbau Hope AM/Freeride ... ... ...
Lenker Race Face Six Carbon ... ... ...
Sattelstütze Fox Transfer Factory ... ... ...
Sattel Ergon SME 30 ... ... ...
Kurbel Shimano XT ... ... ...
Schalthebel Shimano XT ... ... ...
Schaltwerk Shimano XT ... ... ...
Umwerfer keiner vorhanden ... ... ...
Kassette Hope ... ... ...
Kette Shimano XTR ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Hope Tech3 E4, 180/180 ... ... ...
Laufradsatz Felgen: NoTubes Flow MK3, Naben: Hope Pro4 ... ... ...
Reifen ["] Maxxis Minion DHF/DHR II, 29x2,50/2,40 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 1x11, 30, 10-44 ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 440 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,6 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,0 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,8 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 33,7 ... ... ...

Geometrie

Test: RAAW MADONNA MTB 2018
Verfügbare Rahmengrößen M / L / XL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße M ... ... ...
Reach [mm] 440 ... ... ...
Stack [mm] 627 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 420 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 585 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 110 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 65 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 77 ... ... ...
Radstand [mm] 1.212 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 440 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -35 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 35 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 760 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 31,6 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 160/160 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar