Test: SANTA CRUZ BRONSON CC X01 RESERVE MTB 2019

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | Trail-Enduro

Test: SANTA CRUZ BRONSON CC X01 RESERVE MTB 2019
Kletterkünstler mit dem Drang zur Abfahrt

 

Letztjährig legte Santa Cruz sein federwegstarkes Endurobike, das Nomad, mit neuer Rahmenplattform bzw. Federbeinanlenkung auf. Diesem Design- und Technikkonzept folgt nun auch das 150 Millimeter-Trailbike Bronson. Das bekannte und bewährte VPP Hinterbausystem kommt natürlich weiterhin zum Einsatz, kompatibel mit einer 27,5 Zoll- bzw. 27,5 Zoll Plus-Bereifung, bis zu einer Reifenbreite von 2,8 Zoll. An der hinteren Dämpferaufnahme lässt sich das Federbein in die High- oder Low-Einstellung bringen, woraus sich leicht veränderte Geometriedaten ergeben. Ohnehin wurde ein Update der gesamten Geometrie vorgenommen. So ist gegenüber dem Vorgängermodell der Reach angewachsen; bei Medium je nach Einstellung um 10,4 bzw. 13,5 Millimeter; der Lenkwinkel um 0,6 bzw. 0,9 Grad flacher und der Sitzwinkel um ein Grad steiler geworden. Außer in der hochwertigsten und leichteren CC Carbon Rahmenvariante wird das Bronson weiterhin als C Carbon sowie als Aluminium-Version Ende Juli erhältlich sein.

Marke SANTA CRUZ
Modell BRONSON CC X01 RESERVE
Modelljahr 2019
Preis 8.599 €
Website www.santacruzbicycles.com

Wohl nirgends lässt sich das neue Bronson Trailbike besser testen als auf der großen und bekannten Hausrunde im Bayerischen Wald, der gespickt ist mit einem hohen Singletrail-Anteil, durchsetzt mit knackigen Wurzel- und Steinfeldern im Up- und Downhill. Was uns im kupierten Gelände über Stock und Stein recht schnell auffällt, ist, dass wir immer wieder mit der Kurbel bzw. dem Pedal an Hindernissen anecken – die Folge eines niedrigen Tretlagers in Kombination mit einer 175 Millimeter-Kurbel. Die Dämpferposition ist in der High Position verschraubt. Ansonsten marschiert das Bronson gekonnt jeden Anstieg nach oben. Der Hinterreifen hat dabei ordentlich Traktion; dem VPP-Hinterbau ist nahezu kein Wippen zu entlocken. Dennoch spricht er feinfühlig und in keiner Weise bockig an. Selbst in Sprint-Einheiten zeigt sich das Bike sehr vortriebsorientiert. Die Position auf dem Santa Cruz ist zentraler Natur; speziell im Uphill kommt uns der steile Sitzwinkel zugute, der uns auch viel Druck auf die Front bringen lässt. Im Downhill schöpft das Bronson aus dem Vollen. Es liegt sehr satt auf dem Trail, schluckt jegliche Schläge mühelos weg, bleibt dabei aber immer etwas verspielt. Gerne zieht man über Steine und Wurzeln ab; durch die kurzen 430 Millimeter-Kettenstreben lässt sich das Bike auch kinderleicht in den Manual ziehen. Zwar lässt sich das Bike agil und präzise steuern, der mit 50 Millimeter lang gewählte Vorbau gibt dem spielerischen Treiben jedoch einen leichten Dämpfer.

Gekonnt hohes Niveau liefert Santa Cruz mit dem neuen Bronson sowohl in der Auffahrt wie in der Abfahrt ab. Gegenüber dem Vorgängermodell ist es aufgrund der Geometrieauslegung und Hinterbaukinematik noch abfahrtslastiger geworden. Dennoch lässt es sich leichtfüßig über die Trails jagen. Einzig das immer wiederkehrende Anecken von Pedal bzw. Kurbel am Untergrund störte uns.

Ausstattung

Test: SANTA CRUZ BRONSON CC X01 RESERVE MTB 2019
Marke SANTA CRUZ ... ... ...
Modell BRONSON CC X01 RESERVE ... ... ...
Preis [Euro] 8.599 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel ... ... ...
Laufradgröße ["] 27,5 ... ... ...
Gewicht [kg] 13,47 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial Carbon ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein RockShox Super Deluxe RCT ... ... ...
Gabel Fox Float 36 Performance Elite ... ... ...
Steuersatz - ... ... ...
Vorbau - ... ... ...
Lenker - ... ... ...
Sattelstütze - ... ... ...
Sattel - ... ... ...
Kurbel - ... ... ...
Schalthebel Sram X01 Eagle ... ... ...
Schaltwerk Sram X01 Eagle ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram X01 Eagle ... ... ...
Kette Sram X01 Eagle ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram Code RSC, 200/180 ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss 350/Santa Cruz Reserve 30 Carbon ... ... ...
Reifen ["] Maxxis Minion DHF/DHR II, 27,5x2,5/2,4 ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 500 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** - ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** - ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** - ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** - ... ... ...

Geometrie

Test: SANTA CRUZ BRONSON CC X01 RESERVE MTB 2019
Verfügbare Rahmengrößen - ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße - ... ... ...
Reach [mm] - ... ... ...
Stack [mm] - ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] - ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] - ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] - ... ... ...
Lenkwinkel [°] - ... ... ...
Sitzwinkel [°] - ... ... ...
Radstand [mm] - ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] - ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] - ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] 160/150 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar