Test: Votec VE Elite 1 x 11

Produkttest | Bike | Trail-Enduro

Test: Votec VE Elite 1 x 11
Votecs Antwort auf Enduro

Das neue Endurobike von Votec war bereits vor ein paar Monaten bei uns zu Gast, als wir es fürs Best of-Magazin abgelichtet haben. Damals hatten wir das Top Modell EVO für 3.799 Euro in der Redaktion, jetzt steht uns das Elite für 3.099 Euro zum Test zur Verfügung. Von einer einfachen Ausstattung kann aber hier kaum die Rede sein. Mit DT Swiss E 1700 Laufrädern, 2,35er Schwalbe Magic Mary Reifen, einem Ergon SME30 Evo Sattel und einer XT Bremse mit 203er bzw. 180er Scheibe sind allesamt hochwertige und zuverlässige Part verbaut. Das Fahrwerk besteht aus einem Rock Shox Monarch Plus RC3 Federbein und einer stabilen Lyric RC Gabel mit satten 170 Millimetern Federweg. Die Gabel besitzt nicht nur mehr Federweg als die anderen Kandidaten, sondern auch mehr Einbaubreite für die Vorderradnabe. Votec ist nämlich mit Last zusammen der einzige Hersteller, der bereits an Gabel sowie Hinterbau auf den breiteren Boost-Standard mit 110 bzw. 148 Millimeter Einbaubreite setzt und sich für die Zukunft gewappnet hat. Um mehr auf die fahrerischen Vorlieben einzugehen bzw. das Chassis kompatibel für unterschiedliche Federwege (160 bis 180 Millimeter) bei der Gabel zu machen, besitzt der Rahmen am Umlenkhebel einen Flip Chip. Die Winkel lassen sich damit um ca. 0,5 Grad verändern, unabhängig davon lässt sich der Federweg am Heck von 160 auf 170 Millimeter einstellen. Fix dagegen ist man bei der Schaltung, und der Alu-Rahmen mit Horst-Link-Hinterbausystem ist für 1-fach-Schaltungen optimiert. Diese bestehen aus Sram X01 und GX1 Parts, die für den Einsatzbereich eine ausreichende Übersetzungsbandbreite von 420 Prozent bereitstellen.

CX/Race
Tour-AllMountain
Trail-Enduro
Gravity/Freeride
Marke Votec
Modell VE Elite 1 x 11
Preis 3099 €
Website www.votec.de

Beim Votec hat man die Wahl. Passend zur Gabel haben wir uns bei der Testfahrt für die Einstellung mit 170 Millimeter Federweg am Heck entschieden. Bei den Winkeleinstellungen haben wir beides ausprobiert, sprich flach und mehr abfahrtsorientiert und steil für bessere Allroundeigenschaften. Generell ist zu sagen, dass die Sitzposition am Votec durch den verbauten 40 Millimeter-Vorbau zu den kompakteren zählt, Votec hat aber bereits angekündigt, in Serie auf einen 50er zu wechseln. So präsentierte sich das VE von der verspielten und handlichen Seite, lässt sich gut in den Manual ziehen und in extrem technischen Passagen easy umsetzen. Dennoch kann man es mit dem Bike in schnellen Abschnitten laufen lassen. Für die nötige Sicherheit sorgt das Fahrwerk in Verbindung mit der guten Bereifung. „Mit den neuen Magic Mary fährt man wie auf Schienen“, sagen beide Piloten. Zudem harmonieren Gabel und Heck sehr gut miteinander und man ist auch fürs Grobe gerüstet. Auffällig ist die hohe Steifigkeit bzw. Lenkpräzision, die sich durch die stabile Lyrik und die DT Laufräder ergibt. Die Umstellung zwischen flacher und steiler Winkeleinstellung ist minimal, bei einem Blindtest würde uns der Unterschied nicht auffallen. Für den Anstieg, vor allem den technischen und steilen Anstieg, braucht es beim Votec mehr Fahrkönnen als bei den anderen Bikes. Trotz steilem Sitzwinkel sitzt man gefühlt weit hinten und das Vorderrad neigt leicht zum Steigen. Die Antriebseinflüsse hingegen sind minimal und bei lockerem Hochkurbeln braucht man nicht mal das Federbein in der Druckstufe zu verstellen. Als absolut tauglich erwies sich die gesamte Ausstattung und Änderungswünsche hatte keiner der Fahrer.

Votec hat mit seinem VE Elite nicht nur preislich ein heißes Eisen im Feuer. Die Ausstattung ist für den Enduro-Bereich perfekt gewählt, das Fahrwerk ist harmonisch abgestimmt und die Fahreigenschaften sind eher verspielt und handlich.

Ausstattung

Test: Votec VE Elite 1 x 11
Marke Votec ... ... ...
Modell VE Elite 1 x 11 ... ... ...
Preis [Euro] 3099 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 13840 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein Rock Shox Monarch Plus RC3 ... ... ...
Gabel Rock Shox Lyric RC ... ... ...
Steuersatz Votec ... ... ...
Vorbau Answer Atac AME, 40 (In Serie kommt 50) ... ... ...
Lenker LevelNine team, 760 ... ... ...
Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth, 30,9 ... ... ...
Sattel Ergon SME30 Evo ... ... ...
Kurbel Race Face Turbine ... ... ...
Schalthebel Sram X01 ... ... ...
Schaltwerk Sram GX1 ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram XG-1150 ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Shimano XT, 203/180 ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss E 1700 Spline Two ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,69 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,09 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 4,1 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 34,0 ... ... ...

Geometrie

Test: Votec VE Elite 1 x 11
Verfügbare Rahmengrößen XS, S, M, L, XL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße L ... ... ...
Reach [mm] 447 ... ... ...
Stack [mm] 606 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 470 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 615 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 125 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 65,1/64,7 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 74,5/74,1 ... ... ...
Radstand [mm] 1199 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 432 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -2/-7 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.