Test: Drössiger Ride Pro 1 MTB 2018

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | CrossCountry-Race

Test: Drössiger Ride Pro 1 MTB 2018
Kondition statt Carbon!

Hardtail, MTB, Race, XC, CC, Marathon, Rennen

 

Ob Marathon-Fanatiker oder CrossCountry-Racer – Drössigers neues Ride Pro 1 soll genau auf diese Einsatzzwecke zugeschnitten sein, obendrein zum günstigen Preis. Ganz nach dem internen „no bullshit“-Credo ist das Twentyniner-Bike mit einer stimmigen und soliden Ausstattung versehen. Für den individuellen Touch lassen sich die Pulverbeschichtung sowie neue Decals aus einer großzügigen Farbpalette wählen.

Marke Drössiger
Modell Ride Pro 1
Modelljahr 2018
Preis 1.999,00 €
Website www.droessiger-bikes.com

Verglichen mit den anderen Testkandidaten fällt die Sitzposition auf dem Drössiger durch die etwas höhere Front komfortabler und nicht ganz so Race-lastig aus. Die Körperhaltung ist dadurch aufrechter, so dass es sich im Sattel viele Stunden aushalten lässt. Die Zweifach Shimano XT Schaltgruppe generiert eine Übersetzungsbandbreite von 529 Prozent. So wird eine Tour nicht zur Tortur und der richtige Gang ist immer parat. Der Gangwechsel geht mit der gewohnten Performance vonstatten. Bergan zeigt sich das Drössiger traktionsstark und eine steigende Front ist aufgrund der längeren Kettenstreben von 435 Millimetern so schnell ebenfalls nicht zu befürchten. Dabei leistet der Schwalbe Rocket Ron Reifen reichlich Traktion. Mit knapp 11,3 Kilogramm, die das Drössiger auf die Waage bringt, heißt es vergleichsweise etwas Mehrgewicht nach oben zu pedalieren. Wie auch bei den höherpreisigen Rädern lässt sich per Lenker-Remote die RockShox Reba RL sperren. In der Abfahrt entpuppt sich das Ride Pro 1 als ein agiles und dynamisches Twentyniner-Bike. Das Fahrverhalten wirkt trotz des längeren Vorbaus von 90 Millimetern sehr direkt und spritzig. Auch engere Kurven nehmen uns nicht den Fahrfluss. Bei schnellen Passagen verleihen dem Bike die nicht zu kurzen Kettenstreben die nötige Laufruhe. Kurz vor knapp bremsen wir dank der leistungsstarken Shimano XT Bremse ab, die jeweils auf 180-Millimeter-Scheiben zupackt.

Das Drössiger Ride Pro 1 ist nicht rein auf den Race Einsatz getrimmt. Es lässt sich mit ihm auch eine Tour abspulen, ohne dass es unangenehm wird. Das direkte und agile Fahrverhalten sowie die gut gewählte Ausstattung gefallen. Ein spitze Einstiegsbike in den CrossCountry-Sport mit individuellem Touch zum kleinen Preis.

Ausstattung

Test: Drössiger Ride Pro 1 MTB 2018
Marke Drössiger ... ... ...
Modell Ride Pro 1 ... ... ...
Preis [Euro] 1.999,00 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel ... ... ...
Laufradgröße ["] 29 ... ... ...
Gewicht [kg] 11,29 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] 1,75 ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] 2,46 ... ... ...
Rahmenmaterial Aluminium ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] 2 ... ... ...
Federbein nicht vorhanden ... ... ...
Gabel RockShox Reba RL Remote ... ... ...
Steuersatz Acros ... ... ...
Vorbau Ritchey WCS, 90 ... ... ...
Lenker Ritchey WCS 2X flat, 720 ... ... ...
Sattelstütze Ritchey WCS, 27,2 ... ... ...
Sattel Ergon SMA30 ... ... ...
Kurbel Shimano XT ... ... ...
Schalthebel Shimano XT ... ... ...
Schaltwerk Shimano XT ... ... ...
Umwerfer Shimano XT ... ... ...
Kassette Shimano SLX ... ... ...
Kette k. A. ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Shimano XT, 180/180 ... ... ...
Laufradsatz Naben: Shimano XT, Felgen: Mavic XC 621 ... ... ...
Reifen ["] Schwalbe Rocket Ron, 29x2,25 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 2x11, 36-26, 11-42 ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 529 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,5 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,7 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,5 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 36,7 ... ... ...

Geometrie

Test: Drössiger Ride Pro 1 MTB 2018
Verfügbare Rahmengrößen S / M / L ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße M ... ... ...
Reach [mm] 430 ... ... ...
Stack [mm] 630 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 480 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 610 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 120 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 69 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 74 ... ... ...
Radstand [mm] 1130 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 435 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -60 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 90 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 720 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 27,2 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 100/0 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.