Test: Scott Genius 700 / 900 Tuned MTB 2018

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | Tour-AllMountain

Test: Scott Genius 700 / 900 Tuned MTB 2018
Das Allzweckgeschoss

Das Genius ist ein alter Bekannter in der Scott Familie und seit 2003 mit im Programm. Thomas Frischknecht gewann damals auf dem ersten Genius gleich mal die Marathon-WM in Lugano. Scott entwickelte das Bike stetig weiter und für das Modelljahr 2018 hat es nochmal massive Updates bekommen. Der Federweg beträgt jeweils 150 Millimeter. Das Federbein war bislang unter dem Oberrohr platziert gewesen. Nun steht es kopfüber vor dem Sitzrohr, über dem Tretlager. Dadurch konnte das Gewicht am Hauptrahmen reduziert werden, weil die Extralagen Carbon am Oberrohr hinfällig waren und der Tretlagerbereich ohnehin etwas steifer ausfällt. Auch bei den Ketten- und Sitzstreben wurde an der Gewichtsschraube gedreht. Alleine an den Kettenstreben konnten rund 100 Gramm eingespart werden, aufgrund weniger Einzelteile und Aluminium-Inserts. In Größe Medium soll sich das Rahmengewicht inklusive Dämpfer, Hardware und Rahmenschützer bei gerade mal 2.249 Gramm einpendeln. Die neue Federbeinposition soll auch die Kinematik deutlich verändern. Das Ergebnis soll ein sensibleres Ansprechverhalten sein, bei genügend Endprogression, um Durchschläge zu vermeiden. Selbstverständlich stattet Scott das Genius mit seinem TwinLoc-System aus. Dabei lassen sich Fahrwerk, Federgabel sowie Federbein vom Lenker aus in drei verschiedene Fahrmodi stellen. Die Besonderheit dabei ist, dass der Fox Nude Evol Trunnion Dämpfer über eine zweite Luftkammer verfügt und so die Progression gesteuert werden kann, ähnlich wie durch den Einbau von Volumenspacern. Je nach Fahrmodus erhöht sich die Progression – mit dem Ergebnis, dass das Bike höher im Federweg steht, was die Klettereigenschaften positiv beeinflusst. Ob 27,5 Zoll-Laufräder mit einer Reifenbreite von 2,5 bis 2,8 Zoll oder 29-Zöller in einer Breite von 2,4 bis 2,6 Zoll – das neue Genius schluckt beides. Für eine jeweils optimale Geometrieauslegung der Laufradgröße muss lediglich der Flip Chip an der oberen Dämpferaufnahme gedreht werden. Dabei verändern sich Sitz- und Lenkwinkel um jeweils 0,6 Grad und das Tretlager wandert um 7,5 Millimeter höher oder tiefer. Das Genius wird in verschiedenen Ausstattungsvarianten verfügbar sein.

Marke Scott
Modell Genius 700 / 900 Tuned
Modelljahr 2018
Preis 7.499 €
Website www.scott-sports.com

Bei einer Körpergröße von 1,75 Meter bin ich das Genius in der Rahmengröße Medium und mit den größeren Twentyniner-Laufrädern gefahren. Die Sitzposition auf dem Bike ist recht kompakt und gefällt gut. Der steile Sitzwinkel von 75,3 bzw. 74,7 Grad je nach Einstellung bzw. Laufradgröße lässt uns gut klettern. Mit der Fahrmodus-Verstellung des Fahrwerks über das TwinLoc-System lässt sich blitzschnell vom Lenker aus in die drei verschiedenen Modi schalten, je nach Situation. Der mittlere Traction-Mode eignet sich hervorragend für Singletrail-artige Anstiege, wo er für maximale Effizienz und Komfort sorgt. Der gesperrte Modus lässt uns gut auf Asphalt oder Schotterstraßen vorankommen. Bergab empfiehlt sich natürlich der Downhill-Mode. Mit der Sram X01 Eagle Schaltgruppe und der massiven Übersetzungsbandbreite von 500 Prozent ist für jede Fahrsituation der passende Gang in petto. Selbstverständlich lässt sich auch die Variostütze vom Lenker aus bedienen. Das Fahrwerk auf Abfahrtsmodus, den Sattel komplett rein und ab geht’s auf den Trail; hinunter ins Tal. Das Fox Fahrwerk mit seinen 150 Millimetern saugt die unterschiedlichsten Schläge förmlich auf. Sensibel spricht es bei kleinen Hindernissen an; große und harte Schläge steckt es ebenfalls mühelos weg – mit der nötigen Portion Progression, um Durchschläge zu vermeiden. Das kurze Syncros Hixon iC Cockpit verleiht dem Scott ein sehr präzises Lenkverhalten und ein direktes Fahrgefühl, der flache Lenkwinkel von 65 bzw. 65,6 Grad sorgt für Laufruhe. Zudem ist die Front sportlich tief und wird vor allem dem aktiven Fahrer gut gefallen. Die Kettenstreben mit einer Länge von 436 bzw. 438 Millimeter fallen weder extrem lang noch kurz aus und sorgen für ein ausbalanciertes Fahrverhalten. Die 2,6 Zoll breite Maxxis Rekon Bereifung in der griffigen Gummimischung hält uns jederzeit auf Kurs.

Mit dem neuen Genius 700 / 900 Tuned stellt Scott ein absolut spaßiges und leistungsstarkes Trailbike auf die Räder; mit einem großen Einsatzbereich und tollen Features wie dem TwinLoc-System. Anstandslos bezwingen wir damit jegliche Uphills und auch die Abfahrtsperformance überzeugt ganz klar. Die Ausstattung ist hochwertig und das Gewicht niedrig.

Ausstattung

Test: Scott Genius 700 / 900 Tuned MTB 2018
Marke Scott ... ... ...
Modell Genius 700 / 900 Tuned ... ... ...
Preis [Euro] 7.499 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] 26 ... ... ...
Gewicht [kg] 12,4 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial Carbon ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein Fox Nude Evol Trunnion ... ... ...
Gabel Fox 36 Float Factory ... ... ...
Steuersatz - ... ... ...
Vorbau - ... ... ...
Lenker - ... ... ...
Sattelstütze - ... ... ...
Sattel - ... ... ...
Kurbel - ... ... ...
Schalthebel Sram X01 Eagle ... ... ...
Schaltwerk Sram X01 Eagle ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette - ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram Guide RSC ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss M1825 Spline CL ... ... ...
Reifen ["] Maxxis Rekon, 29 x 2,6 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 1x12, 32, 10-50 ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 500 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,5 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,6 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,6 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 36,4 ... ... ...

Geometrie

Test: Scott Genius 700 / 900 Tuned MTB 2018
Verfügbare Rahmengrößen - ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße - ... ... ...
Reach [mm] - ... ... ...
Stack [mm] - ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] - ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] - ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] - ... ... ...
Lenkwinkel [°] - ... ... ...
Sitzwinkel [°] - ... ... ...
Radstand [mm] - ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] - ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] - ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] 150/150 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar