Test: SRSUNTOUR RUX R2C2 PCS MTB Doppelbrückengabel 2018

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Fahrwerk | Federgabel

Test: SRSUNTOUR RUX R2C2 PCS MTB Doppelbrückengabel 2018

 

Die WorldCup-Strecken rund um den Globus, der Bikepark-Einsatz oder das jährliche Red Bull Rampage – sie alle gehören zum Lieblingsmetier der Rux von SRSuntour, die mit 38 Millimeter-Standrohren und 200 Millimeter Federweg daherkommt. Ausgelegt für 27,5 Zoll-Laufräder ist sie ausschließlich mit Boost-Achsstandard erhältlich, wobei das Boost-Achsmaß die klassischen 20×110 Millimeter beträgt; lediglich die Bremsaufnahme ist um fünf Millimeter nach außen gesetzt. Erwähnt sei noch, dass die Gabel ausschließlich mit einem tapered Steuerrohr kommt. Unsere Testgabel entspricht dem Topmodell und kommt mit der PCS (Piston Compensator System) R2C2 Dämpfungskartusche. Die Abkürzung R2C2 steht für die jeweils individuell und extern einstellbare High und Low Speed Druck- und Zugstufe, wie sie beispielsweise auch die Fox 40 hat. Außer dem Luftdruck lässt sich mit Hilfe von Volumenspacern (maximal fünf Stück) auch die Progression der Federkennlinie anpassen: mehr Spacer gleich progressiver, weniger Spacer gleich linearer. Ein im Lieferumfang enthaltener Fender sowie ein Abschmiernippel im Casting für einen schnellen Service sind bei der SRSuntour inklusive.

Marke SRSUNTOUR
Modell RUX R2C2 PCS
Modelljahr 2018
Preis 1.399 €
Website www.srsuntour-cycling.com

Bei allen Federgabeln orientierten wir uns für die Grundeinstellung zunächst einmal an den Anweisungen des Herstellers, so auch bei der Rux. Den Luftdruck erhöhten wir jedoch gleich mal um 15 PSI für eine straffere Abstimmung und ab auf die Piste mit uns. Das Fahrverhalten gefällt uns von Anfang an recht gut und der angepasste Luftdruck wirkt stimmig. Die Gabel ist sportlich-straff in der Abstimmung und wird dem Race-Piloten sicher gut gefallen, doch nutzen wir den Federweg gut aus. Etwa ein Zentimeter Restfederweg bleibt bei einer herkömmlichen Abfahrt ungenutzt, denn zum Ende hin profitiert die Rux von der progressiven Kennlinie. Gerne haben wir auch einen kleinen Restfederweg in petto. Aktuell verbaut sind zwei von fünf möglichen Volumenspacern. Wer möchte, kann durch Reduzieren oder Aufstocken der Spacer die Progression vermindern oder erhöhen. Insgesamt folgt das Vorderrad sehr gut dem Untergrund und liegt ruhig auf der Strecke. Ob knackige Steinfelder, roughe Wurzelstücke oder große Sprünge – die SRSuntour Rux steckt jegliche Situation auf der Downhillstrecke souverän weg und dämpft die Schläge gut ab. Dennoch kommt beim Fahrer ein angenehmes Feedback darüber an, was sich gerade unter ihm abspielt.

Die SRSuntour Rux R2C2 PCS bietet für kleines Geld eine Vielzahl an Einstelloptionen und konnte uns in der Praxis mit ihrer Fahrperformance überzeugen. Das Ansprechverhalten ist sportlich-straff und wird vor allem dem Racer gut gefallen. Viel Federgabel zum günstigen Preis.

Federgabeltest

Test: SRSUNTOUR RUX R2C2 PCS MTB Doppelbrückengabel 2018
Marke SRSUNTOUR ... ... ...
Modell RUX R2C2 PCS ... ... ...
Preis [Euro] 1.399 ... ... ...
Getestete Version Rux R2C2 PCS, 27,5, Boost ... ... ...
Gewicht [g]* 2723 ... ... ...
Erhältlich für Laufradgrößen ["] 27,5 ... ... ...
Federweg bei 27,5" [mm] N/A ... ... ...
Federweg bei 27,5+" [mm] 200 ... ... ...
Federweg bei 29" [mm] N/A ... ... ...
Gemessener Federweg [mm] - ... ... ...
Einstellmöglichkeiten Luftdruck, High- und Low Speed Druckstufe, High- und Low Speed Rebound, Luftkammervolumen ... ... ...
Schaftrohr, Optionen 1.5 tapered ... ... ...
Ausfallenden, Optionen 20x110 Boost ... ... ...
Scheibenbremsaufnahme ["] PM8 ... ... ...
Max. Scheibendurchmesser [mm] 203 ... ... ...
Max. Systemgewicht [kg] - ... ... ...
Standrohrdurchmesser [mm] 38 ... ... ...
Offset [mm] 50 ... ... ...
Zubehör/Sonstiges - ... ... ...
Farboptionen Matt Schwarz, Glanz Schwarz, Glanz Weiß ... ... ...
Lieferumfang Fender ... ... ...

* Gewichtsangabe inkl. Steckachse und einer Gabelschaftlänge von 210 Millimeter

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar