Mit Deggendorf durch das Tor zum Bayerischen Wald

Text Anna Weiß Bild Andreas Meyer
Reise

Deggendorf
Das Tor zum Bayerischen Wald

Schon bei der Anfahrt nach Deggendorf wird klar, woher die Bezeichnung „Tor zum Bayerischen Wald“ kommt. Man genießt schon von Weitem den imposanten Blick auf den Donaukamm, der sich mit einem Höhenunterschied von 800 Metern über dem Donautal erstreckt. Gerade für Mountainbiker ein interessanter Wert, denn wo sonst nördlich der Alpen kann man so viele Tiefenmeter am Stück erfahren?

Die charmante Innenstadt mit zahlreichen barocken Bauten lädt nach der Mountainbike-Tour zum Verweilen ein. Ein Stop im Eiscafé La Crema ist obligatorisch und der ideale Treffpunkt für bikende Gäste zum Austausch mit den Locals (Ausschau halten nach den grünen Trikots des lokalen Ski&Bike-Vereins!).

Panoramablicke und Sonnenhänge

Einheimische Biker nennen gleich zwei Gebiete für schweißtreibende Touren und Trail-Abenteuer: Auf der nördlichen Seite Hirschenstein (1.095 m) und Vogelsang (1.021 m) mit atemberaubendem Blick über den flachen Gäuboden (und im Herbst bis in die Alpen). Im Süden lockt das Ruselgebiet mit dem Dreitannenriegel (1.090 m), dem Hausberg Deggendorfs und dem Anschluss in den Sonnenwald des Lallinger Winkels. Gleich drei Hütten laden im Ruselgebiet zur Einkehr ein, zahlreiche breite, aber auch viele schmale Wege durchziehen das Gebiet. Befindet man sich erst einmal auf dem Hochplateau, ist der Bikepark Geißkopf nur noch einen Steinwurf entfernt. Der Lallinger Winkel fordert mit der herausfordernden Auffahrt zum Brotjacklriegel (1.011 m) und bezaubert mit seiner hügeligen Landschaft und den sonnenbeschienenen Hängen. Für Erfrischung sorgt nicht nur der Badesee im Feng Shui Park in Lalling, sondern auch viele weitere kleine Seen (Locals fragen!).

Mona Eiberweiser, WeltCupsiegerin XC und Studentin, schwebt in ihrem kleinen Heimatdorf Greising regelmäßig über den (Inversions-) Wolken.

"Ich bin im Bayerischen Wald aufgewachsen und nur hier, inmitten der bodenständigen Menschen und der abwechslungsreichen Berge, fühle ich mich so richtig daheim. Bei einem Besuch in Deggendorf sollte man auf jeden Fall den Dreitannenriegel erklimmen, sich ein Weißbier-Tiramisu in der Alpenvereinshütte gönnen und danach die 800 Höhenmeter hinab zum Stadtplatz nach Deggendorf mit einem großen Grinsen im Gesicht fahren."
Mona Eiberweiser

Nachfragen

Tourismusreferat Deggendorfer Land
Herrenstraße 18, 99469 Deggendorf
Tel. 0991-3100 231
tourismus@lra-deg.bayern.de
Deggendorfer-Land

Bayerischer Wald>>

Meereshöhe

310 m – 1.120 m

Unterkunft

Ausgesuchte, gut ausgestattete Wellness-Betriebe, gemütliche Gasthöfe und Privatvermieter bieten familiären Aufenthalt zum Teil mitten in der Natur.
Deggendorfer-Land>>

Guiding

Bremsspur
Bremsspur-Bergradsport>>

TIPPS

Idealer Tourstopp: Fernöstliche Stimmung mitten im Bayerwald!
In Lalling wartet der Feng Shui Park mit einem kleinen Badesee in Form von Yin und Yang. Am Steg die Füße ins Wasser hängen lassen oder an den Kraftsteinen neue Energie tanken – Entspannung pur als Krönung der Tour.

Bikepark Geißkopf im direkten Anschluss an das Ruselgebiet
Unterbreitenau 1
94253 Bischofsmais
Tel. 09920-903135,
Bikepark>>

Bewertungen

Bewertung abgeben