Sankt Englmar – vielseitig Sportlich

Text Anna Weiß Bild Andreas Meyer
Reise

Unterwegs in Sankt Englmar

Nicht weit von der fruchtbaren Donauebene entfernt, liegt zwischen den Bergen Predigtstuhl (1024 m) und Pröller (1048 m) auf einer Passhöhe des Bayerwaldkamms das Bergdorf Sankt Englmar. Die große Anzahl an Aktiv-Angeboten hat dem Ort den Beinamen „das sportliche Bergdorf“ eingebracht: 300 Kilometer Mountainbike-Netz, Kletterwald, Bullcart-Fahren, Fitness-Studio, Barfußweg oder Soccer-Halle sind nur einige Stichworte.

Von Sankt Englmar aus erfährt man sich ein regelrechtes Mountainbike-Paradies. Die Berge Pröller und Käsplatte ( 978 m) bieten Blicke tief hinein in den Bayerischen Wald, tolle Trails und gerade die Käsplatte einen kaum besuchten Gipfel. Der Blick vom Hirschenstein (1095 m) ist zu jeder Jahreszeit faszinierend. Im Sommer hinab auf den 800 Meter tiefer liegenden Gäuboden, im Frühjahr und Herbst oft über eine Inversionswolkenschicht bei blauem Himmel bis in die Alpen. Von allen Gipfeln führt mehr als nur ein Weg hinab, sodass für jeden Biker etwas dabei ist. Ein absolutes Highlight ist sicherlich der Mühlgrabenweg, der sich entlang eines alten Bewässerungsgrabens um den Hirschenstein herum sanft bergab zieht. Da kommt fast schon Südtiroler Flair auf.

Lokale Guides

Der ortsansässige Mountainbike-Verein Sportivo konnte am Predigtstuhl einen eigenen Singletrail als Trainingsstrecke verwirklichen, der auch einmal jährlich zum Jugendcamp des Bike Magazins als Hauptstrecke dient. Singletrails gibt es aber natürlich noch viele mehr um Sankt Englmar, hier schließt man sich am besten Local Michael Stieglbauer oder den Guides von Bayerwald Bike an. Genussbiker finden in der Mountainbike-Karte von Sankt Englmar viele aussichtsreiche Touren.

Michael Stieglbauer, ist seit 1991 MTB-Rennfahrer und dreifacher 24-Stunden-Teamweltmeister MTB, fuhr in internationalen UCI-Rennen Top 15-Platzierungen ein und verspeist gerade eine Portion stärkender Pasta im Berggasthof Menacher unterhalb des Hirschenstein.

"Auf meiner Lieblingstour über Pröller, Käsplatte, Distlberg, Kollnburg und zurück fährt man über 70 % auf Trails. Was mir in unserer Region am besten gefällt, ist, dass die Anstiege nicht so lang wie in den Alpen sind, man aber trotzdem auf 60 Kilometer 2.000 bis 2.500 Höhenmeter sammeln kann (natürlich nur, wenn man will). Damit bietet sich die Region um St. Englmar besonders für Vereins-Trainingslager an."
Michael Stieglbauer

Nachfragen

Tourist-Information Sankt Englmar
Tel. 09965-840320
tourist-info@sankt-englmar.de
Urlaubsregion Sankt Englmar>>

Meereshöhe

850 Meter (Sankt Englmar-Ort) – 1.095 Meter (Hirschenstein)

Unterkunft

Von der einfachen Pension über Urlaub auf dem Bauernhaus, Ferienwohnungen bis zu mehrfach ausgezeichneten Vier-Sterne-Hotels im Superior-Segment und biker- wie wanderfreundliche Betrieben gibt es die ganze Palette an Unterkünften. Geführte Mountainbike- und Wandertouren werden von der Tourist-Information in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Guides angeboten. Urlaubsregion Sankt Englmar>>

Guiding

Sportivo Sankt Englmar e.V.
Sportivo Sankt Englmar>>

TIPP

Mit der Erlebnis PLUS Card stehen zahlreiche touristische Attraktionen im ganzen Bayerischen Wald offen, die entweder kostenlos oder stark ermäßigt besucht bzw. genutzt werden können.
Erlebnis Pluscard>>
Wald-Wipfel-Weg
Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Wald-Wipfel-Weg in Maibrunn, ein auf Stelzen gebauter Pfad, der bis zu einer Höhe von 30 Metern direkt durch die Baumkronen des Waldes führt. Gleich daneben befindet sich der Pfad der optischen Phänomene mit vielen Merkwürdigkeiten zum Staunen. Und es geht noch verrückter - im „Haus am Kopf“: Hier ist einfach alles völlig „verdreht“.

Freizeitangebot

Spaß pur verspricht die längste Sommer-Rodelbahn des Bayerischen Waldes mit Tubing-Bahn, Flying Fox, Rutschen-Paradies und Abenteuer-Golf. Einmalig ist die Freizeithalle „Family World“ am Ferienpark Resort Predigtstuhl – sozusagen ein Kinderspielplatz unter Dach.