#FUQRS No.1 Cyclocross an der Basis

Text S.W. Bild Daniel Eiermann
Event

Freiburger Umland Querfeldein Rennserie

Es ist kalt!
Nur noch die eigenen vier Wänden strahlen Gemütlichkeit aus!
Die Tage werden kürzer!
Die Depressionen nehmen zu!
Es wird Zeit…. im Wald spielen zu gehen, sich einzusauen und auszupowern!

Die "Freiburger Umland Querfeldein Rennserie" kurz FUQRS ist gestartet. Am vergangen Wochenende kamen rund 30 Teilnehmer, um an diesem rennorientierten Training in Kirchzarten teilzunehmen. Der Rundkurs war auf dem neu angelegten MTB Kurs des SV Kirchzarten im Hexenwäldle.
Schön technisch und uphillastig war die aufgeweichte Strecke für jeden eine Herausforderung.

Die Teilnehmer kommen aus jedem erdenklichen Radsportbereich. Rennradfahrer, Cyclocrosser, Mountainbiker und Enduropiloten treffen sich, um gemeinsam die kalte Jahreszeit einzuläuten.

Das Trainingsrennen wird gerne von abitionierteren Fahrern als Vorbereitung gesehen. Geschenkt wird natürlich NICHTS und um jede Position herrscht Kampf.

Der einsetzende Regen verhalf zu einem Ambiente, wo jeder Crosser neidisch wird. Die Strecke, welche mit nur 33mm Reifen befahren wird, bringt auch die Mountainbiker ans Limit. Der Spaß blieb aber nicht auf der Strecke.

Arne Grammer vom Bikepark in Todtnau zeigte sich immer in den Top 5 und profitierte von seiner guten Fahrtechnik.

Überholmöglichkeiten sind nur begrenzt vorhanden. Der Trail ist eben keine Forstautobahn!

Die Szene organisiert sich selbst! Jeder versucht seinen Input mit einzubringen. Unser "World of MTB" Teamfahrer Sönke Wegner war verantworlich für die Strecke und die Organisation des FUQRS Auftaktes 2017/18. Seinen Heimvorteil wusste Sönke auch gleich umzusetzen.

Der MTB Trainingskurs wurde 2017 vom SV Kirchzarten gebaut und eröffnet. Klar, dass die Biker Wurzeln lieben, wir Crosser nehmens sportlich.

Etwas Ordnung muss sein. Runden werden protokolliert. Mehr aber auch nicht!

Ergebnislisten gibt es... Irgendwo... Aber nie veröffentlicht! Es gibt nicht mal eine Siegerehrung, dafür Kaffee und Kuchen und eine gesteigerte Vorfreude auf die kommenden FUQRS Rennen.
Wer selber einmal dabei sein möchte, der sollte den Kontakt zu den FUQRS Fahrern aufnehmen und sich einladen lassen.