„BLACK PEPPER“ – Fazua Software Update

News

Das junge Münchner Unternehmen Fazua (vom bayerischen „fahr zua“ – fahr los), verfolgt seine eigene Philosophie. Sein Antriebssystem Evation zeichnet sich durch ein sanftes, natürliches Fahrverhalten, ein geringes Gewicht und kompakte Einbaumaße aus. Zudem lässt sich der sogenannte Drivepack aus Motor/Steuerung und Akku komplett aus dem Rad entfernen, um unmotorisiert fahren zu können. Einzig die Getriebeeinheit bleibt fest im Rahmen verbaut. Mit „Black Pepper“ präsentiert Fazua nun ein Software Update. Es ist kostenfrei verfügbar, rückwärtskompatibel und lässt sich über die Website von Fazua auf die Hardware aufspielen.

„BLACK PEPPER“ – Fazua Software Update

Was wurde verändert?

▢ Der optimale Wirkungsgrad, also der optimale Trittfrequenzbereich von 65 bis 85 U/min, wurde auf bis zu 120 U/min erweitert. Erst bei zehn Prozent Restkapazität des Akkus wird die Motorleistung step by step reduziert.

▢ Der Leistungssupport ist an die Kurbelbewegung angepasst. Waren in der Vergangenheit 150 Grad Kurbelbewegung nötig, bis der Motor Kraft beisteuerte, sind es nun nur noch 50 Grad.

▢ Die drei Fahrmodi, Breeze, River und Rocket genannt, wurden in ihrer Charakteristik überarbeitet. Die Unterstützungsleistung soll nun noch harmonischer beigesteuert werden. Ebenso ist die Abfolge der Motorunterstützung, je nach Fahrmodus, an den individuellen Kraftverlauf des Fahrers angepasst. Möglich macht dies die beidseitige Drehmomentmessung in der Getriebeeinheit.

▢ Mittels Toolbox Software lassen sich zukünftig verschiedene Einstellungen des Antriebssystems vornehmen.

Testkriterien

Wir konnten das „Black Pepper“ Update auf einer Teststrecke mit 250 Höhenmetern und 3,5 Kilometer Distanz, gespickt mit unterschiedlich steilen Anstiegen, gegen die Vorgängerversion antreten lassen. Gleicher Fahrer, gleiches Bike, gleiche Testkriterien ... Vorgabe war es, bei gleicher Cadence, höchster Unterstützungsstufe und Fahrzeit die Teststrecke zurückzulegen. Wir führten unsere Testfahrt mit PowerTap Wattmesspedalen und einem GPS Gerät durch.

„BLACK PEPPER“ – Fazua Software Update - Leistung

Fahrbericht

Insgesamt ist das Fahrverhalten bei beiden Software Varianten sehr natürlich und homogen. Wie das ausgewertete Diagramm bestätigt, wurde das „Black Pepper“ Update kraftvoller. Im Schnitt ist bei gleicher Fahrstrecke deutlich weniger Eigenleistung zu erbringen – laut Messung minus 45 Watt. Im Fahrbetrieb ist der Fazua Antrieb minimal lauter geworden, aber nicht unangenehm. Die direkte Leistungsentfaltung gefällt uns sehr gut, auch in Steilanstiegen zieht der Fazua kraftvoll durch. Der schwächste Fahrmodus Breeze zeichnet sich durch eine sanfte Kraftentfaltung aus. River, der mittlere Modus, zeigt sich dynamisch und sehr natürlich: Je mehr Leistung der Fahrer beisteuert, desto mehr gibt auch der Motor frei. Der Rocket Mode macht viel Spaß und gibt noch mal deutlich mehr Leistung frei.