Marken

Drössiger

Drössiger – hinter dem Namen verbirgt sich ein kleiner Fahrradhersteller aus Eschweiler. Schon seit fast 20 Jahren widmet man sich in dem kleinen Örtchen in der Nähe von Köln dem Thema Bikes. Aus einem Großhandel für Fahrradkomponenten und der eigenen Laufradfertigung ist Stück für Stück eine eigenständige Marke entstanden, die vom Fully bis zum Tandem ein extrem breit gefächertes Portfolio bietet. Die Fahrräder werden nicht nur in Deutschland entwickelt, sondern auch direkt vor Ort gepulvert und montiert, wobei jeder Kunde selbst über das Design seines Drössiger Bikes entscheidet. Klein aber fein und alles andere als Stangenware.

DT Swiss

Das Unternehmen wurde 1994 von Marco Zingg, Frank Böckmann und Maurizio D’Alberto gegründet. Diese übernahmen im Rahmen eines Management-Buy-out von der damaligen Vereinigte Drahtwerke Biel den Bereich Speichenherstellung. Die DT Swiss Group AG dehnte mit der Zeit ihre Produktion auf weitere Radkomponenten und später auch auf weitere Fahrradbestandteile aus. Im Jahre 2003 wurde DT Swiss der Unternehmerpreis Espace Mittelland verliehen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 300 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 92 Millionen Schweizer Franken.

In Biel bietet der 2011 neu erbaute Hauptsitz rund 200 Mitarbeitern Platz im Büro-, Lager- und Produktionsbereich. Seit 1996 ist DT Swiss mit einem Verkaufs- und Marketingteam sowie einer eigenen Produktion in den USA in Colorado vertreten. 2005 wurde eine weitere Produktionsstätte in Taiwan eröffnet, um näher an die Fahrradproduzenten in Fernost zu rücken. Als wettbewerbsfähiger Standort mit tiefen Lohnkosten innerhalb der EU kam 2007 ein neu eröffneter Produktionsbetrieb in Polen hinzu.