Trailempfehlungen Freiburg

Text Norman Bielig Bild David Schultheiss
Geschichten

Welche Touren in der Bikemetropole

Freiburg ist ein wahres Trailparadies zwischen Frankreich und Schweiz. Seit mittlerweile sechs Jahren verbringe ich mindestens einmal im Jahr mehrere Tage in Freiburg, und das nicht nur wegen der Trailvielfalt, sondern auch wegen der gemütlichen Stadt und der tollen Atmosphäre in der Bikeszene.

HV9A3408
HV9A3584

Freiburg ist eine wahre Enklave inmitten des Landes der 2-m Regel. Gemeinsam mit dem Vogtland Bike e.V. ist der Mountainbike Freiburg e.V. wahrscheinlich einer der umtriebigsten und progressivsten MTB-Vereine in Deutschland. Neben der hervorragenden Jugendarbeit, zahlreichen Rennfahrern, die sich im Verein tummeln wurden vor allem diverse Trailprojekte in den letzten Jahren umgesetzt. Die Borderline vom Rosskopf aus war eine der ersten legalen Abfahrtsstrecken, die von einem Verein in der Größenordnung verwirklicht wurde. In den letzten vier Jahren kamen der Canadian Trail am Kybfelsen und als obere Verlängerung der Badish Moon Rising hinzu. Erst kürzlich eröffnet wurde eine neue Variante vom Rosskopf. Grund genug, dass wir die Trails näher vorstellen.

HV9A3865
HV9A3746

Borderline
Die Borderline kann man direkt aus der Stadt, aber auch vom Sportzentrum aus anfahren. Der Start ist direkt am Gipfel des Rosskopfes. Es empfiehlt sich den Turm noch kurz zu besteigen und die Aussicht zu genießen. Wer mehr Zeit und vor allem Grillgut mitnimmt findet auch noch einen tollen Grillplatz.
Der Trail ist gerade im oberen Teil recht ruppig und steil mit einigen Kurven, kleineren Sprüngen und größeren Stufen. Insgesamt kreuzt er ungefähr 8 mal die Forststraße, gerade hier, aber auch sonst ist auf Fußgänger und andere Erholungssuchende zu achten. Im mittleren und unteren Teil ändert sich die Charakteristik etwas. Der Trail wird etwas offener und schneller mit langgezogenen Anliegerkurven und weiteren kleinen Sprüngen. Auch kurze Northshore-Elemente zur Überbrückung von Feuchtgebieten finden sich. Das Ende ist direkt an der Jugendherberge an der Dreisam.
Von hier aus geht es einmal durch die Stadt auf den gegenüberliegenden Berg zu den anderen beiden Trails. Genau zwischendrin liegt praktischerweise der BIOSK, ein Bio-Kiosk mit hervorragendem Espresso und Süßspeisen, und vor allem immer der neuesten Ausgabe des world of mtb Magazins.

DSCF1102

Badish Moon Rising
Dieser Trail ist die obere Verlängerung des Canadian Trail. Er ist sehr wellig und tretlastig. Man kann viele Wellen als Sprünge nutzen, man kann pumpen, sich aber auch komplett auspowern. Es geht teilweise durch lichte Buchenwaldstücke und immer nahe des Kamms entlang. Ein idealer Einstieg zum warm werden und immer wieder mit spannenden, kurvenreichen Bergabpassagen.

HV9A3810

Canadian Trail
Der Canadian Trail startet unweit vom Kybfelsen, einem wunderschönen Aussichtspunkt hoch über Freiburg. Der Canadian Trail kommt mit nur wenigen Gegenanstiegen aus. Dagegen findet sich wellige und flüssig zu fahrende Passagen, große Anliegerkurven und springbare Wellen. Der Canadian ist etwas leichter zu fahren als die Borderline, gerade im untersten Teil mit den sehr engen Anliegerkurven ist aber noch einmal volle Aufmerksamkeit gefragt.
Und danach? Entweder noch einmal Kaffee am BIOSK tanken oder direkt in den Biergarten der Ganter Brauerei. Wir können den Urtrunk sehr empfehlen.

www.mountainbike-freiburg.com
www.biosk.eu
www.ganter.com

HV9A3463

Bewertungen

Bewertung abgeben