Test: BOLD UNPLUGGED MTB 2019

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | Trail-Enduro

Test: BOLD UNPLUGGED MTB 2019
Stilikone mischt die Enduro-Szene auf

 

Drei Jahre ist es nun her, seit der Schweizer Rahmenhersteller Bold Cycles sein erstes Design-Schmuckstück präsentierte. Mit dem neuen Modell, genannt Unplugged, mischt Bold Cycles nun die Enduro-Sparte ordentlich auf. Das Heck bietet 164 Millimeter Federweg, die Dämpferaufnahme kommt in einer Standard Trunnion Mount Ausführung und bietet nun auch Platz für Federbeine mit Piggyback. Ein Flip Chip im Horst Link am Hinterbau sorgt dafür, dass man verschiedene Geometrieeinstellungen vornehmen kann. Dadurch lässt sich das Unplugged wahlweise mit 27,5 Zoll Plus bzw. 29 Zoll-Laufrädern bestücken.

Marke BOLD
Modell UNPLUGGED
Modelljahr 2019
Preis 6.598 €
Website www.boldcycles.com

Wir wissen aus vergangenen Tests, dass Bold nicht nur mit einer futuristischen Optik, sondern auch auf dem Trail punktet. Umso gespannter waren wir, wie sich die neue Unplugged in der Praxis schlägt. Die Kettenstrebenlänge unseres Testbikes ist bei einer 29 Zoll-Bereifung auf 440 Millimeter eingestellt. Die RockShox Lyrik RCT3 kommt mit 170 Millimetern Federweg und harmoniert perfekt mit dem RockShox Super Deluxe Dämpfer im Heck. Das Fahrgefühl ist satt und das Fahrwerk hält allzeit Reserven bereit, falls es mal richtig ruppig wird. Die Kombination aus größeren Twentyniner-Laufrädern und der abfahrtsorientierten Geometrie verleihen dem Bike eine große Laufruhe, ohne träge zu wirken. So gelingen uns in einer aktiven Fahrweise auch engere Streckenabschnitte wie Kehren und Anlieger gut. Im Uphill trumpft das Bold auf. Der steile Sitzwinkel von 76,5 Grad sorgt selbst im steilen Bergan für eine zentrale Position auf dem Bike; wir bringen gut Druck auf die Front und meistern auch steile Stücke mit Bravour. Vortriebsorientiert zeigt sich dabei der Hinterbau, selbst mit offener Plattformdämpfung. Über den TwistLoc Remote von RockShox lässt sich das Federbein straffen.

Bold Cycles beweist wieder einmal, dass sich ein futuristisches Design ohne Einbußen bei der Performance realisieren lässt. Das neue Unplugged wird den Enduristen nicht nur in Sachen Optik, sondern auch auf den Strecken überzeugen können. Die vielseitigen Geometrieeinstellungen lassen großen Spielraum für ein individuelles Setup.

Ausstattung

Test: BOLD UNPLUGGED MTB 2019
Marke BOLD ... ... ...
Modell UNPLUGGED ... ... ...
Preis [Euro] 6.598 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel, Direktvertrieb ... ... ...
Laufradgröße ["] 26 ... ... ...
Gewicht [kg] 13,98 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial Carbon ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein RockShox Super Deluxe ... ... ...
Gabel RockShox Lyrik RCT3 ... ... ...
Steuersatz - ... ... ...
Vorbau - ... ... ...
Lenker - ... ... ...
Sattelstütze - ... ... ...
Sattel - ... ... ...
Kurbel - ... ... ...
Schalthebel Sram GX Eagle ... ... ...
Schaltwerk Sram GX Eagle ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram GX Eagle ... ... ...
Kette Sram GX Eagle ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram Guide RS, 203/180 ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss Spline XMC 1200 Carbon ... ... ...
Reifen ["] Maxxis Highroller II, 29x2,40 ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 500 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** - ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** - ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** - ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** - ... ... ...

Geometrie

Test: BOLD UNPLUGGED MTB 2019
Verfügbare Rahmengrößen - ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße - ... ... ...
Reach [mm] - ... ... ...
Stack [mm] - ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] - ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] - ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] - ... ... ...
Lenkwinkel [°] - ... ... ...
Sitzwinkel [°] - ... ... ...
Radstand [mm] - ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] - ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] - ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] 170/164 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar