Test: HERCULES NOS FS Comp 1.1 E-MTB Fully 2020

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | E-MTB Fully

Test: HERCULES NOS FS Comp 1.1 E-MTB Fully 2020
Tourenbiker aufgepasst!

2020_02_E-MTB_AufmacherHercules legt mit dem Nos FS Comp 1.1 ein vollgefedertes E-Mountainbike auf. Der aus Aluminium gefertigte Rahmen ist für eine voluminöse 27,5-Zoll-Plus-Bereifung konzipiert. Die RockShox 35 Gold RL Federgabel verfügt wie der Hinterbau über 150 Millimeter Federweg. Der Mittelmotor kommt von Brose – ein Drive S Mag mit 90 Newtonmeter Drehmoment. Im Unterrohr ist ein kapazitätsstarker 750-Wattstunden-Akku von BMZ verbaut. Ein smartes Detail: Das Hercules kommt vorne wie hinten mit einer MonkeyLink-Lichtvorbereitung, die nötige Energie wird direkt aus dem Antriebsakku entzogen. Verfügbar ist das Nos FS Comp 1.1. in den vier Rahmengrößen 41, 44, 49 und 54 Zentimeter. Das hier gezeigte Modell steht für 4.299 Euro im Fachhandel zum Verkauf. Darüber hinaus sind noch zwei weitere Ausstattungsversionen verfügbar: die günstigere Variante Nos FS Sport 1.1 für 3.999 Euro und die höherpreisige Version Nos FS Pro 1.1 für 4.599 Euro.

Marke HERCULES
Modell NOS FS Comp 1.1
Modelljahr 2020
Preis 4.299 €
Website www.hercules-bikes.de/de-de/

Mit voll geladenem 750-Wattstunden-Akku brechen wir zu einer Tour auf, die dank der großzügigen Akkukapazität nicht zu kurz ausfallen kann und perfekt für den Tourenbiker ist. So ist ein Hüttenbesuch nicht zugleich zwingend mit einem Tankstopp zu verbinden. Die Sitzposition ist durchwegs bequem gewählt. Die ergonomisch geformten Griffe sind Gewöhnungssache, geben aber klar die Marschrichtung des Hercules vor: ein komfortabler Tourer mit langem Atem. Das RockShox-Fahrwerk zeigt sich äußerst komfortabel und plüschig im Ansprechverhalten, sehr zum Gefallen eines Tourenbikers. Mit 150 Millimetern ist der Federweg auch nicht zu knapp gewählt, wir nutzten nahezu die gesamte Bandbreite aus, ohne Durchschläge zu verzeichnen. Die wuchtigen 2,80-Zoll-Schwalbe-Pneus schenken uns besonders in technisch schwierigeren Passagen viel Vertrauen und Sicherheit, der Grip ist spitze. Die Variostütze bringt zudem in der Abfahrt deutlich mehr Bewegungsfreiheit und somit Sicherheit auf dem E-Mountainbike. Der Brose Drive S Mag besticht durch eine kraftvolle und homogene Unterstützung, das Fahrverhalten ist sehr dynamisch und natürlich und die Geräuscharmut ein weiteres positives Detail am Brose-Mittelmotor. Das Hercules lässt uns mit Bravour die Bergaufpassagen meistern.

+ komfortables Fahrwerk

+ geringe Motorgeräusche

+ Akkukapazität

+ bequeme Sitzposition

+ Lichtvorbereitung

+/- Ergonomiegriffe

– Lesbarkeit Display Tageslicht

– nur 180-Millimeter-Bremsscheibe vorne

Ausstattung

Test: HERCULES NOS FS Comp 1.1 E-MTB Fully 2020
Marke HERCULES ... ... ...
Modell NOS FS Comp 1.1 ... ... ...
Preis [Euro] 4.299 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel ... ... ...
Laufradgröße ["] 27,5+ ... ... ...
Gewicht [kg] 25,45 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] 2,15 ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] 3,05 ... ... ...
Rahmenmaterial Aluminium ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] 2 ... ... ...
Federbein RockShox Deluxe Select ... ... ...
Gabel RockShox 35 Gold RL ... ... ...
Steuersatz k. A. ... ... ...
Vorbau Kalloy ... ... ...
Lenker MTB Riser ... ... ...
Sattelstütze DP01-Z ... ... ...
Sattel Ergon SMC40 Sport ... ... ...
Kurbel FSA ... ... ...
Schalthebel Shimano SLX ... ... ...
Schaltwerk Shimano SLX ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Shimano SLX ... ... ...
Kette Shimano SLX ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Magura MT Thirty, 180/180 ... ... ...
Laufradsatz Rodi 35 ... ... ...
Reifen ["] Schwalbe Nobby Nic, 27,5x2,80 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 1x12, 34, 10-51 ... ... ...

Antrieb

Test: HERCULES NOS FS Comp 1.1 E-MTB Fully 2020
Antrieb, Marke Brose ... ... ...
Antrieb, Modell Drive S Mag ... ... ...
Antriebsart Mittelmotor ... ... ...
Dauerleistung [W]* 250 ... ... ...
Max. Drehmoment [Nm]* 90 ... ... ...
Energiegehalt Akku [Wh]* 750 ... ... ...
Spannung [V]* 36 ... ... ...
Akkutyp* Lithium-Ionen ... ... ...
Unterstützung bis [km/h]* 25 ... ... ...
Schalterkennung* nein ... ... ...
Schiebehilfe* ja ... ... ...
Ladedauer [h/%]* 5-6/100 ... ... ...
Vollladezyklen [100%]* über 500 ... ... ...
Unterstützung [Stufe/%]* frei konfigurierbar , bis 410% ... ... ...
Ersatzakku [Wh/Euro]* 750/900 ... ... ...
Gewicht Akku [Wh/kg] 3,83/750 ... ... ...
Schutzart [International Protection]* IP56 ... ... ...

Geometrie

Test: HERCULES NOS FS Comp 1.1 E-MTB Fully 2020
Verfügbare Rahmengrößen 41 / 44 / 49 / 54 ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße 44 ... ... ...
Reach [mm] 444 ... ... ...
Stack [mm] 600 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 440 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 610 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 110 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 66,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 74,5 ... ... ...
Radstand [mm] 1233 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 475 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -5 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 55 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 780 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 30,9 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 150/150 ... ... ...

* Herstellerangabe

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar