Test: Haibike SDURO Full FatSix 7.0 E-Bike 2017

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | E-MTB Fully

Test: Haibike SDURO Full FatSix 7.0 E-Bike 2017
Der Defender unter den Bikes

Mit leistungsstarkem Yamaha Mittelmotor aus der PW-Serie und mächtigen Schwalbe 4,00 Zoll Reifen startet das Haibike in die zweite Saison. Auf dem Unterrohr sitzt der 500 Wattstunden große Akku, der den 250 Watt starken und in der Spitzenleistung bis zu 80 Newtonmeter kraftvollen Antrieb mit reichlich Energie versorgt. Den Mittelpunkt des Aluminiumrahmens bildet die im Gussverfahren, dem sogenannten Gravity Casting-Prozess, hergestellte Motorenaufnahme, die eine bestmöglichste Motorintegration erlaubt. Das Produktionsverfahren ist aus dem Motorradbau bekannt, doch mittlerweile greifen auch verstärkt Fahrradhersteller wie KTM auf diese Technik zurück. Nicht nur der Motor wird daran montiert; auch für die Schwinge und Dämpfer bietet sie die entsprechenden Verschraubungspunkte. Das aus widerstandsfähigem Kunststoff gefertigte SkidPlate rundet die Motorintegration ab und schützt den Motor vor Steinschlägen und Aufsetzern. Der Hinterbau leistet wie auch die RockShox Bluto RL FatBike Federgabel 120 Millimeter. Gebremst und geschaltet wird auf einer Shimano XT Gruppe, mit großer 203-Millimeter-Scheibe an der Front und elf Gängen. In den drei Rahmengrößen S, M und L ist das Fatty für 4.399 Euro erhältlich.

Marke Haibike
Modell SDURO Full FatSix 7.0
Modelljahr 2017
Preis 4.399,00 €
Website www.haibike.com

Der Monstertruck unter den Bikes: Bergan, im feuchten, leicht matschigen Waldboden zeigt sich die massive Traktion der dicken Pneus. Mit der kraftvollen Motorunterstützung ackern wir uns im wahrsten Sinne des Wortes Kurve um Kurve nach oben. Die Sitzposition dabei empfinden wir als recht aufrecht und bequem. Beim Wechseln der Gänge unter Belastung hört man aufgrund der fehlenden Schalterkennung deutlich das Knallen der Gänge. Hier soll in gewohnter Manier, wie beim normalen Mountainbiken, ohne Belastung geschaltet werden – am steilen Hang bergauf oftmals nicht zu realisieren. In der Abfahrt sorgt ein tiefer Sattel für erhöhte Sicherheit und mehr Bewegungsfreiheit. Das Haibike ist leider nur mit einer festen Sattelstütze ausgestattet, die sich lediglich über den Schnellspanner versenken lässt. Neben den 120 Millimetern Federweg die das Fahrwerk leistet, verfügen die Schwalbe Jumbo Jim Reifen über eine enorme Eigendämpfung. Die für Fat Bikes typische, sehr große rotierende Masse der Rad-Reifen-Kombination macht das Bike schwergängig, so dass es sich nur mit aktivem Einsatz durch die Kurven manövrieren lässt. Am liebsten mag es geradeaus; Steine, Wurzeln oder dergleichen stellen kaum ein Hindernis dar. So bietet es für den komfortverwöhnten Biker im Gelände ein enormes Plus an Sicherheit.

Mit dem Haibike SDURO Full FatSix 7.0 lässt es sich sowohl über Schotterstraßen wie Singletrails heizen; obendrein mit einer mächtigen Portion an Gripp und einem sicheren Fahrgefühl. Der Fahrkomfort steht hier an oberster Stelle.

Ausstattung

Test: Haibike SDURO Full FatSix 7.0 E-Bike 2017
Marke Haibike ... ... ...
Modell SDURO Full FatSix 7.0 ... ... ...
Preis [Euro] 4.399,00 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel ... ... ...
Laufradgröße ["] 26 ... ... ...
Gewicht [kg] 24,35 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial Aluminium ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] 5 ... ... ...
Federbein RockShox Monarch RT3 ... ... ...
Gabel RockShox Bluto RL ... ... ...
Steuersatz FSA ... ... ...
Vorbau Haibike Components TheStem++, 80 ... ... ...
Lenker Haibike Components TheBar++, 780 ... ... ...
Sattelstütze Haibike Components TheSeatpost++, 31,6 ... ... ...
Sattel Selle Royal Voga ... ... ...
Kurbel Hibike by FSA ... ... ...
Schalthebel Shimano XT ... ... ...
Schaltwerk Shimano XT ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Shimano XT ... ... ...
Kette Shimano CN-HG601 ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Shimano XT, 203 / 180 ... ... ...
Laufradsatz Felgen: Alexrims Blizzerk Pro, Naben: XLC Evo Disc ... ... ...
Reifen ["] Schwalbe Jumbo Jim, 26 x 4,00 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 1 x 11, 38, 11-46 ... ... ...

Antrieb

Test: Haibike SDURO Full FatSix 7.0 E-Bike 2017
Antrieb, Marke Yamaha ... ... ...
Antrieb, Modell PW Series ... ... ...
Antriebsart Mittelmotor ... ... ...
Dauerleistung [W]* 250 ... ... ...
Max. Drehmoment [Nm]* 70 (dauerhaft), 80 (Peak) ... ... ...
Energiegehalt Akku [Wh]* 500 ... ... ...
Spannung [V]* 36 ... ... ...
Akkutyp* Li-Ion ... ... ...
Unterstützung bis [km/h]* 25 ... ... ...
Schalterkennung* nein ... ... ...
Schiebehilfe* ja ... ... ...
Ladedauer [h/%]* 3,5 ... ... ...
Vollladezyklen [100%]* k. A. ... ... ...
Unterstützung [Stufe/%]* 5, Off/0, Eco+/50, Eco/100, STD/190, High/280 ... ... ...
Ersatzakku [Wh/Euro]* 500/849 ... ... ...
Gewicht Akku [Wh/kg] 500/3,0 ... ... ...
Schutzart [International Protection]* k. A. ... ... ...

Geometrie

Test: Haibike SDURO Full FatSix 7.0 E-Bike 2017
Verfügbare Rahmengrößen S / M / L ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße M ... ... ...
Reach [mm] 409 ... ... ...
Stack [mm] 626 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 460 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 600 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 140 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 68 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 73 ... ... ...
Radstand [mm] 1193 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 485 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -20 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 80 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 780 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 31,6 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 120 / 120 ... ... ...

* Herstellerangabe

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar