Test: Marin TEAM CXR 29ER

Produkttest | Bike | CrossCountry-Race

Test: Marin TEAM CXR 29ER
Die aktuelle Evolutionsstufe – 1-fach-Schaltung und maximaler Komfort für den XC-Racer

Nachdem uns in den letzten beiden Jahren das Rift Zone und Mount Vision im Trail-Bereich überzeugen konnten, war die Erwartung an das CXR groß. Das Modell ist bereits seit mehreren Jahren die Speerspitze der kalifornischen Kultmarke im XC-Bereich, es wurde peu à peu überarbeitet und an die Anforderungen der Rennfahrer angepasst. Für das kommende Modelljahr hat man auf Wunsch vieler Fahrer das Maß der Sattelstütze von 30,9 auf 27,2 Millimeter verjüngt, um den Komfort auf den immer härter werdenden Strecken zu vergrößern. Ansonsten liegt man mit dem Rahmen voll im Trend, setzt ausschließlich auf 1-fach-Schaltungen, Steckachsen und innen verlegte Züge. Die Ausführung sämtlicher Details gefällt. Marin hat mit dem Team CXR 29ER nur ein Modell mit dem hochwertigen Carbonrahmen im Programm, bei dem der Preis von 3.299 Euro deutlich unter dem Schnitt der anderen Testkandidaten liegt. Verstecken – auf keinen Fall! Und das Bike kann mit einer Sram X1/X01 Schaltgruppe und einer Rock Shox Sid RCT3 Gabel problemlos mit weit teureren Modellen konkurrieren. Trotz Aluminiumlenkers und nicht konifizierten Speichen liegt man auch beim Gewicht mit deutlich unter zehn Kilo im guten Mittelfeld.

Marke Marin
Modell Team CXR 29er
Modelljahr 2016
Preis 3299 €
Website www.marinebikes.com

„Ich stehe auf 1-fach-Gruppen“ – mit der Evolution von 3- auf 2- und 1-fach-Antriebe hat Marin den Geschmack nahezu aller Racer getroffen. Auch der höhere Sitzkomfort durch die dünnere Sattelstütze auf der ruppigen Strecke fand Zuspruch. Weniger gut kam das Bike mit den schnellen Richtungswechseln und kurzen, knackigen Anstiegen und Abfahrten zurecht. Das Marin empfiehlt sich mehr für die deutschen Langstreckenrennen, wo man bei mäßigen Steigungen und Abfahrten Tempo machen kann. Dafür passt auch die sportliche Sitzposition, man sitzt weit überm Tretlager und bekommt viel Druck auf die Pedale. Auch die hohe Stabilität des vorderen Rahmendreiecks bzw. des Cockpits hat in diesem Terrain mehr Vorteile als auf der ruppigen Testrunde. Als „zu hart“ empfanden beide die Front und kamen schneller aus dem Fahrfluss bzw. es war mehr Konzentration erforderlich. Während das gesamte Ausstattungspaket positiv gewertet wurde, fehlte die Fernbedienung für die Gabel, um während der Fahrt schnell blockieren zu können.

Mit den Änderungen der letzten Jahre bewegt sich Marin mehr und mehr auf den Racer zu. Die Fahreigenschaften des Team CXR 29ER passen weniger auf enge, technische XC-Strecken, das Bike fühlt sich auf typisch deutschen Marathonstrecken mehr zu Hause.

Ausstattung

Test: Marin TEAM CXR 29ER
Marke Marin ... ... ...
Modell Team CXR 29er ... ... ...
Preis [Euro] 3299 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 9830 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein - ... ... ...
Gabel Rock Shox Sid RCT3 ... ... ...
Steuersatz FSA Orbit ... ... ...
Vorbau Marin 3D Forged Alloy, 100 ... ... ...
Lenker Marin Flat Top Riser, 720 ... ... ...
Sattelstütze Marin Carbon, 27,2 ... ... ...
Sattel WTB SL8 XC Lightweight ... ... ...
Kurbel Sram X01 ... ... ...
Schalthebel Sram X1 ... ... ...
Schaltwerk Sram X01 ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram XG1175 ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram Guide R, 180/160 ... ... ...
Laufradsatz Naben: Formula, Felgen: Stan´s Crest ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,78 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,48 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 4,3 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 35,9 ... ... ...

Geometrie

Test: Marin TEAM CXR 29ER
Verfügbare Rahmengrößen S, M, L, XL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße M ... ... ...
Reach [mm] 432 ... ... ...
Stack [mm] 629 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 431 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 597 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 110 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 71,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 73,5 ... ... ...
Radstand [mm] 1083 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 445 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -60 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.