Test: Scott Spark RC 900 World Cup Fully

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | CrossCountry-Race

Test: Scott Spark RC 900 World Cup Fully

Olympia-Sieger und World Champion Nino Schurter hat uns schon einige Male gezeigt, wozu das Spark XC-Renngerät in der Lage ist. Um auf den heutigen, technisch schwierigen XC-Kursen ordentlich am Gashahn drehen zu können, kommt das Spark mit einem kurzen Cockpit und dafür langem Hauptrahmen, einem flachen 68,5 Grad-Lenkwinkel und kurzen Kettenstreben daher. 10,47 Kilogramm bringt das Spark RC 900 World Cup in Rahmengröße Medium auf die Waage. Race Bike-typisch verfügt das Scott vorne wie hinten über 100 Millimeter Federweg und rollt selbstverständlich auf Twentyniner-Laufrädern.

Marke Scott
Modell Spark RC 900 World Cup
Modelljahr 2019
Preis 5.999 €

Das mit 95 Millimetern kurze Steuerrohr sorgt für eine tiefe Front und Race-orientierte Position auf dem Bike, was uns gut gefällt. Die kurz gehaltene Syncros Lenker-/Vorbau-Einheit, die quasi aus einem Guss ist, sorgt für ein grandioses Handling. Nach wenigen Metern in der Abfahrt sind wir vom Cockpit begeistert und ein Trailbike-ähnliches Feeling kommt auf. Absolut direkt und präzise sowie mit einem hohen Sicherheitsgefühl lässt sich das Spark RC über die teils technisch schwierigen Trails gen Tal steuern. Wie auch das BH kommt das Scott mit einem vergleichsweise flachen 68,5 Grad-Lenkwinkel. Die Kettenstreben mit 435 Millimetern Länge zählen zu der längeren Fraktion im Test. Insgesamt kommt die Geometrie mit hohem Tempo gut zurecht und punktet mit Laufruhe und Sicherheit. Der längere Reach von 429,5 Millimetern bei Rahmengröße Medium lässt uns sportlich gestreckt im Sattel Platz nehmen, wie es sich für ein solches XC Race Bike gehört. Beim Pedalieren ist dem Hinterbau kaum ein Wippen zu entlocken. Im Uphill steht das Spark hoch im Federweg und auch steilere Anstiege meistern wir mit Bravour. Über den bekannten TwinLoc-Hebel am Lenker lässt sich das Fahrwerk, bestehend aus einer RockShox SID RL3 und einem Fox Nude Federbein, gleichzeitig in die drei verschiedenen Fahrmodi wechseln, um allzeit die beste Performance zu erreichen.

Schon fast ein Trailbike-ähnliches Handling legt das Spark RC 900 World Cup in der Abfahrt an den Tag und lässt uns damit gut am Gashahn drehen. Im Uphill spielt uns das Scott ebenfalls astrein in die Karten und sorgt für eine effiziente und starke Kletterleistung. Einzig beim Gewicht spielt es nicht auf den vorderen Rängen mit.

Ausstattung

Test: Scott Spark RC 900 World Cup Fully
Marke Scott ... ... ...
Modell Spark RC 900 World Cup ... ... ...
Preis [Euro] 5.999 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] 29 ... ... ...
Gewicht [kg] 10,47 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] 1,87 ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] 2,25 ... ... ...
Rahmenmaterial Carbon ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] 3 (5 bei Wartungsnachweis) ... ... ...
Federbein Fox Nude Evol Trunnion ... ... ...
Gabel RockShox SID RL3 ... ... ...
Steuersatz Syncros ... ... ...
Vorbau Syncros Fraser iC SL Carbon ... ... ...
Lenker Syncros Fraser iC SL Carbon ... ... ...
Sattelstütze Syncros FL1.0 iC SL Carbon ... ... ...
Sattel Syncros XR1.5 ... ... ...
Kurbel Sram XX1 Eagle DUB ... ... ...
Schalthebel Sram X01 Eagle ... ... ...
Schaltwerk Sram XX1 Eagle ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram XG- 1295 Eagle ... ... ...
Kette Sram XX1 Eagle ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram Level TLM, 180/160 ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss X1675 Sline CL ... ... ...
Reifen ["] Maxxis Rekon Race, 29x2, 35 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 1x12, 32, 10-50 ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 500 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,50 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,48 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,6 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 35,9 ... ... ...

Geometrie

Test: Scott Spark RC 900 World Cup Fully
Verfügbare Rahmengrößen S / M / L / XL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße M ... ... ...
Reach [mm] 429,5 ... ... ...
Stack [mm] 586,9 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 440 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 600 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 95 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 68,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 73,8 ... ... ...
Radstand [mm] 1.127,7 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 435 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -50,5 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 70 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 720 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 31,6 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 100/100 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.