Test: Centurion Backfire Carbon Team MTB 2018

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | CrossCountry-Race

Test: Centurion Backfire Carbon Team MTB 2018
Ready to Race!

Hardtail, MTB, Race, XC, CC, Marathon, Rennen

 

„Country“ – so bezeichnete Centurion sein erstes Hardtail-Mountainbike, das im Jahr 1982 das Licht der Welt erblickte. Von den 35 Jahren Entwicklung und Erfahrung seither profitiert nun das Backfire, mit dem das Team Centurion Vaude viermal erfolgreich den Transalpsieg sowie 2016 den Sieg bei der deutschen Marathonmeisterschaft einfahren konnte.

Marke Centurion
Modell Backfire Carbon Team
Modelljahr 2018
Preis 5.999,00 €
Website www.centurion.de

Mit nur 8,68 Kilogramm belegt das Centurion den zweiten Platz in puncto Gewicht nach dem Stoll. Entsprechend spritzig und leicht lässt sich das Bike beschleunigen. Für den Fahrer springen eine Menge Spaß bzw. wertvolle Sekunden raus, wenn das Bike so schnell nach vorne geht. Die Sitzposition auf dem Centurion ist, wie es sich für ein solches Race-Bike gehört, sportlich geschnitten. Die Procraft Carbon Stütze kommt mit einem Durchmesser von 27,2 Millimetern und sorgt für einen minimalen Flex und dadurch für mehr Komfort für den Fahrer. Bergan überzeugt das Backfire mit klasse Klettereigenschaften. Das Vorderrad bleibt auch im steilen Bergan gut auf dem Boden, so dass die gewählte Linie mühelos umgesetzt werden kann. Der Gangwechsel geht mit Hilfe der Sram XX1 Eagle Gruppe definiert und präzise vonstatten. Das 34er-Kettenblatt ist eine gute Wahl; bergauf lässt die Übersetzung einen leichten Berggang springen und bergab lässt sich noch Tempo machen. Wie auch beim Corratec packt die Magura MT8 Carbon Bremse kraftvoll zu und lässt uns knackig abbremsen. Der steilere Lenkwinkel von 70,5 Grad schenkt dem Bike eine gewisse Agilität und so gelingen uns Kurvenfahrten ohne große Mühe. Doch auch bei schneller Fahrt bleibt das Bike ruhig und stabil und liefert eine gute Performance ab. Die sportlich straffe Fox 32 steht dem Bike gut zu Gesicht und ergibt eine stimmige Gesamtperformance.

Centurion liefert mit dem Backfire Carbon Team ein hochwertig ausgestattetes, leichtes und schnelles Race Bike, das nur auf das nächste Rennen wartet. Das direkte und spritzige Fahrverhalten sorgt für Spaß auf der Strecke und kann sowohl im Up- wie im Downhill überzeugen.

Ausstattung

Test: Centurion Backfire Carbon Team MTB 2018
Marke Centurion ... ... ...
Modell Backfire Carbon Team ... ... ...
Preis [Euro] 5.999,00 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel ... ... ...
Laufradgröße ["] 29 ... ... ...
Gewicht [kg] 8,68 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] 1,6 ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] 2,03 ... ... ...
Rahmenmaterial Carbon ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] lebenslang ... ... ...
Federbein nicht vorhanden ... ... ...
Gabel Fox 32 Float Factory Stepcast Remote ... ... ...
Steuersatz FSA ... ... ...
Vorbau Procraft AL OS, 80 ... ... ...
Lenker Procraft Top Flat Carbon OS, 740 ... ... ...
Sattelstütze Procraft Carbon, 27,2 ... ... ...
Sattel Procraft Carbon II ... ... ...
Kurbel Sram XX1 Eagle ... ... ...
Schalthebel Sram XX1 Eagle ... ... ...
Schaltwerk nicht vorhanden ... ... ...
Umwerfer Sram XX1 Eagle ... ... ...
Kassette Sram XX1 Eagle ... ... ...
Kette k. A. ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Magura MT8 Carbon, 180/160 ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss XR 1501 Spline One ... ... ...
Reifen ["] Schwalbe Rocket Ron, 29x2,25 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 1x12, 34, 10-50 ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 500 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,6 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 8 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,8 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 38,1 ... ... ...

Geometrie

Test: Centurion Backfire Carbon Team MTB 2018
Verfügbare Rahmengrößen 38 / 43 / 48 / 53 ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße 43 ... ... ...
Reach [mm] 414 ... ... ...
Stack [mm] 621 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 430 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 604 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 100 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 70,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 73 ... ... ...
Radstand [mm] 1089 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 433 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -63 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 80 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 740 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 27,2 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 100/0 ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar