Test: Corratec Revolution 29 SL XTR Di2 MTB 2017

Getestet von Matthias Baumgartner
Produkttest | Bike | CrossCountry-Race

Test: Corratec Revolution 29 SL XTR Di2 MTB 2017
Viva la Revolution

Beim Thema Corratec kommen bei unserem Testchef Matthias alte Erinnerungen hoch, er selbst ist seine ersten Trails um das Jahr 2000 herum gefahren und wurde dabei von einem SpeedBow begleitet. Damals hatte Corratec noch die typische Rahmenform mit dem legendären Bowdesign, gebogenem und geteiltem Oberrohr. Wie Aluminium, so war auch damals noch 26 Zoll das Maß aller Dinge. Heute, 16 Jahre später, wissen wir, dass Aluminium schwerer als Carbon ist und große 29-Zoll-Laufräder besser rollen. So, wie sich die Laufräder und der Rahmenbau entwickelt haben, hat sich auch das Revolution nur zum Guten entwickelt. Also ist natürlich auch das Corratec nun auf 29-Zoll-Laufrädern unterwegs und der Rahmen aus Carbon gefertigt. Erstgenanntes kommt von der hauseigenen Marke ZZYZX, lediglich die Naben sind von Sram und bringen dank der sogenannten Torque Caps ein Plus an Steifigkeit an das Vorderrad. Geschaltet wird am Corratec mit einer 2×11 Shimano XTR Di2 Schaltgruppe, die schon lange keine Seltenheit mehr im High End-Bereich ist. Aufgrund ihrer extrem guten Funktion sowohl bei World Cup Fahrern als auch bei Hobbysportlern ist sie hoch im Kurs. Auch die Rotor Rex 1.2 Kurbel ist ein echtes Highlight am Revolution. Selbstverständlich ist diese mit den für Rotor typischen ovalen Kettenblättern ausgerüstet. Sie sollen die beiden Totpunkte, die man jeweils beim Pedalieren in der etwa senkrechten Kurbelstellung hat, besser überwinden, und somit bis zu 1 Prozent mehr Leistung ermöglichen. Außerdem haben wir schon bei anderen ovalen Blättern festgestellt, dass sie zu einem runderen Tritt verhelfen und für bessere Traktion im steilen Gelände sorgen. Um das Gewicht weiterhin drücken zu können, hat man auf die sehr leichte Magura MT8 Bremse am Revolution zurückgegriffen. Dank dieser exklusiven Ausstattung und trotz des 2×11-Antriebes kommt ein passables Gewicht von 9,72 Kilo zusammen zum Preis von 6.999 Euro.

Marke Corratec
Modell Revolution 29 SL XTR Di2
Modelljahr 2017
Preis 6.999,00 €
Website www.corratec.com

Corratec ist sein Racebike völlig anders angegangen als der Rest im Testfeld. So ist es zum Beispiel das einzige Rad mit Shimano Antrieb und auch das einzige, das noch über einen Umwerfer verfügt. Absolut schnell und präzise wechseln Schaltwerk und Umwerfer der Shimano XTR DI2 Schaltung die Gänge. Unser Testrad war mit separaten Schalthebeln für den Umwerfer und das Schaltwerk ausgerüstet. Für alle Puristen oder Leute, die sich keine Gedanken über das Schalten machen wollen, bietet sich die Synchro-Shift-Funktion an. Hier entfällt der linke Schalthebel, und der rechte Schalthebel steuert sowohl Schaltwerk als auch Umwerfer. Bergauf ist das Corratec auf einer Stufe mit dem KTM, Giant und Ridley einzuordnen, das Vorderrad bleibt gut auf dem Boden und steigt nicht unangenehm in steilen Uphill-Passagen. Dabei bleibt der mir bekannte merkliche Effekt der Q-Rings aus. Auf Trails fühlt sich das Revolution absolut zu Hause. Sicher und schnell ist man auf High Speed-Passagen unterwegs. Die verbaute MT8 Bremse beißt kraftvoll vorne auf eine 180-Millimeter- bzw. hinten auf eine 160-Millimeter-Bremsscheibe mit einem für Magura typischen weichen Druckpunkt. Positiv zu erwähnen ist außerdem die 27,2 Millimeter schlanke Sattelstütze, sie flext spürbar und macht das Corratec ähnlich komfortabel wie das Trek.

Als einziges Rad mit einer Shimano XTR DI2 2×11 Ausstattung und dem eigenständigen Rahmen sticht das Bike aus der Masse heraus. Die schlanke 27,2-Millimeter-Sattelstütze sorgt in Verbindung mit dem Rahmen für viel Komfort und macht alle Langstreckenfahrer glücklich.

Ausstattung

Test: Corratec Revolution 29 SL XTR Di2 MTB 2017
Marke Corratec ... ... ...
Modell Revolution 29 SL XTR Di2 ... ... ...
Preis [Euro] 6.999,00 ... ... ...
Vertriebsweg Fachhandel ... ... ...
Laufradgröße ["] 29 ... ... ...
Gewicht [kg] 9,72 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] 1,69 ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] 2,09 ... ... ...
Rahmenmaterial Carbon ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] lebenslang ... ... ...
Federbein - ... ... ...
Gabel RockShox RS1 ... ... ...
Steuersatz n.a ... ... ...
Vorbau ZZYZX 6 Series 3D, 90 ... ... ...
Lenker ZZYZX Carbon Flat Top Bar, 720 ... ... ...
Sattelstütze ZZYZX Carbon Twin Bolt, 27.2 ... ... ...
Sattel Corratec Carbon ... ... ...
Kurbel Rotor Rex 1.2 ... ... ...
Schalthebel Shimano XTR Di2 ... ... ...
Schaltwerk Shimano XTR Di2 ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Shimano XTR ... ... ...
Kette k. A. ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Magura MT8, 180/160 ... ... ...
Laufradsatz ZZYZX Allloy 29 ... ... ...
Reifen ["] Continental RaceKing RaceSport, 29 x 2.2 ... ... ...
Gänge, Übersetzung 2x11, 25/36, 11-40 ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] 523,6363636 ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,5 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,6 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,5 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 36,7 ... ... ...

Geometrie

Test: Corratec Revolution 29 SL XTR Di2 MTB 2017
Verfügbare Rahmengrößen 39 / 44 / 49 / 54 ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße 44 ... ... ...
Reach [mm] 405,1 ... ... ...
Stack [mm] 618 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 510 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 600 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 105 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 69,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 72,5 ... ... ...
Radstand [mm] 1.097,70 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 440 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -60 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] 90 ... ... ...
Lenkerbreite [mm] 720 ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] 27,2 ... ... ...
Federweg v/h [mm] 100/- ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.

Leserkommentare

Schreibe einen Kommentar