Test: Bergamont Contrail 8.0

Produkttest | Bike | Tour-AllMountain

Test: Bergamont Contrail 8.0
Steil rauf, steil runter

Die Hamburger sind oft diejenigen, die bei ihren Bikes besonders auf die Tauglichkeit für die hohen und steilen Berge achten. In diesem Fall hebt man sich beim Contrail 8.0 mit der Übersetzung von der Konkurrenz ab. Bergamont kombiniert die Sram GX 2-fach Alu-Kurbel mit der 10-42er Kassette, die eigentlich für 1-fach-Antriebe gedacht ist. Die Funktion ist gewährleistet und man bekommt eine Übersetzungsbandbreite von stattlichen 630 Prozent. Das Resultat: Man kommt auch bei großen Steigungen locker bergauf und kann dennoch in Abfahrten noch mittreten. Damit die hohe Geschwindigkeit auch problemlos gedrosselt werden kann, kommt eine Magura MT4 Bremse mit 180er Scheiben zum Einsatz. Man verzichtet, wie viele andere auch, auf eine Variostütze. Ein leichtgängiger Schnellspanner für das Absenken der Sattelstütze ist aber vorhanden und der Rahmen könnte auf Wunsch mit einem Modell mit interner Zugverlegung nachgerüstet werden. Weitere Hebel befinden sich an den Steckachsen und die Laufräder können bequem ohne Werkzeug demontiert werden. Bequem und einfach lassen sich im Servicefall auch die Schaltzüge und Leitungen tauschen, denn diese werden, bis auf den vorderen Schaltzug, sauber an der Unterseite des Unterrohrs geführt. Auch Bergamont versucht bei seinem 29er bei den Reifen Gewicht zu sparen und setzt auf den Schwalbe Nobby Nic Evo mit leichter, aber weniger robuster Karkasse. Im Vergleich zu den günstigeren LTD und 6.0 Modellen wird beim 8.0 ein Carbon Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau verwendet, wodurch zusätzlich die Waage geschont wird. Mit 12,8 Kilo Gesamtgewicht landet das Bike bei dieser Wertung im Mittelfeld.

CX/Race
Tour-AllMountain
Trail-Enduro
Gravity/Freeride
Marke Bergamont
Modell Contrail 8.0
Modelljahr 2016
Preis 3199 €
Website www.bergamont.com

Bergamont preist das Contrail auf seiner Homepage als Touren- und Trailbike an. Punktgenau treffen sie mit dieser Einordnung auch unserer Meinung nach den Einsatzbereich. Man sitzt auf dem Bike etwas sportlicher als zum Beispiel auf dem Centurion, aber deutlich entspannter als auf dem Simplon. Genauso ist das Fahrwerk zu beurteilen, es ist ein guter Kompromiss aus Komfort und Vortrieb. Dasselbe gilt für die Komponenten. Mit der gewählten Ausstattung kann man durchaus auch beide Kundenkreise glücklich machen. Lediglich die Variostütze fehlt für ein waschechtes Trailbike und die Zeit zum Absteigen, um den Sattel vor der Abfahrt per Schnellspanner zu versenken, nimmt man sich heutzutage eigentlich nur noch auf einer gemütlichen Tour. Mit der gewählten Übersetzung setzt Bergamont auf den Trend von 2-fach-Kurbeln, hat aber wegen der großen Kassette dennoch eine enorme Übersetzungsbandbreite und an leichten oder schweren Gängen sollte es damit keinem mehr fehlen. Gut gedacht und auch in die Tat umgesetzt ist die Funktion des Hecks. Während der Kettenzug im Uphill dafür sorgt, dass das Federbein weitgehend ruhig bleibt, arbeitet es bei lockerem Dahintreten oder in der Abfahrt sensibel. Wie von Fox bekannt, lässt sich an Gabel und Federbein die Plattformdämpfung in drei Positionen verstellen. Sollte mal ein Teilstück auf Asphalt angesagt sein, macht man aus dem 120 Millimeter-Fully schnell ein Bike, das an ein Hardtail erinnert. Alle Anbauteile und Komponenten funktionieren zur vollsten Zufriedenheit, auch wenn die Magura MT4 Bremse etwas mehr Kraft am Hebel als die ansonsten verbauten Shimano Stopper verlangt, um die volle Bremsleistung abzurufen.

Für jeden etwas! Bergamont hat mit seinem Contrail 8.0 einen richtigen Allrounder im Programm, der neben gemütlichen Touren auch schnelle Trails sehr gut kann.

Ausstattung

Test: Bergamont Contrail 8.0
Marke Bergamont ... ... ...
Modell Contrail 8.0 ... ... ...
Preis [Euro] 3199 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 12800 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein - ... ... ...
Gabel - ... ... ...
Steuersatz - ... ... ...
Vorbau - ... ... ...
Lenker - ... ... ...
Sattelstütze - ... ... ...
Sattel - ... ... ...
Kurbel - ... ... ...
Schalthebel - ... ... ...
Schaltwerk - ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette - ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] - ... ... ...
Laufradsatz - ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** - ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** - ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** - ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** - ... ... ...

Geometrie

Test: Bergamont Contrail 8.0
Verfügbare Rahmengrößen S, M, L, XL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße L ... ... ...
Reach [mm] 445 ... ... ...
Stack [mm] 618 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 510 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 583 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 115 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 69 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 74 ... ... ...
Radstand [mm] 1.160 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 448 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -50 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.