Test: Specialized Camber Comp 29

Produkttest | Bike | Tour-AllMountain

Test: Specialized Camber Comp 29
Flacher, kürzer, tiefer

Wenn bei uns der Name „Specialized Camber“ fällt denken wir sofort an Trails, Geschwindigkeit und Spaß. Nicht umsonst war das Carbonmodell vor zwei Jahren der Testsieger (world of mtb 04I2014) und immer ein gern gesehener Gast in der Redaktion. Für die kommende Saison hat man DAS Trailbike noch traillastiger gemacht, den Federweg von 110 auf 120 Millimeter angehoben, den Lenkwinkel auf 68,5 Grad abgeflacht, das Tretlager abgesenkt und die Kettenstreben auf 437 Millimeter verkürzt. Carbon oder Alu – das 29 Zoll Bike ist je nach Geschmack bzw. Geldbeutel nach wie vor mit zwei verschiedenen Rahmen erhältlich. Geblieben ist die Möglichkeit eine Kettenführung an der ISCG Aufnahme sicher am Rahmen zu fixieren und auch das Auto-SAG Ventil am  Fox Float DPS Federbein für eine schnelle Abstimmung. Mit im Test haben wir das Modell Comp mit Aluminium Rahmen. Das Einsatzgebiet wird von Specialized klar definiert, entsprechend auch die Ausstattung gewählt. 2,3 Zoll breite Specialized Reifen, eine 2 x 10 Sram GX/X7 Schaltung für eine ausreichende doch nicht übertriebene Übersetzungsbandbreite und ein mit 760 Millimeter breiter Lenker für ein sicheres Handling passen ins Gesamtbild. Im Punkt Preis-/Leistung bei den Komponenten hat die über den Fachhandel vertriebene Marke neben den vielen Versenderbikes kein leichtes Los gezogen und man muss im Schnitt mit einfacheren Parts zufrieden sein.

CX/Race
Tour-AllMountain
Trail-Enduro
Gravity/Freeride
Marke Specialized
Modell Camber Comp 29
Modelljahr 2016
Preis 2499 €
Website www.specialized.com

Es besteht kein Zweifel, das Camber ist mit Abstand der sportlichste Tourer in diesem Testfeld. Problemlos würden wir damit an die Startlinie eines Marathons oder XC-Rennens rollen. Zwar haben die Amerikaner ihrem Trailbike einen Zentimeter mehr Federweg gegönnt, doch ist das Bike direkter und vortriebsorientierter als alle anderen. Während die Rock Shox Revelation Gabel sich noch eher von der komfortablen Seite zeigt, ist das Heck im Anfangsbereich von sensibler Natur, geht aber mit dem weiteren Federweg recht sparsam um und will ordentlich rangenommen werden, dass es diesen freigibt. Für den Uphill bzw. für auf die Tube drücken ist diese Abstimmung perfekt und das Camber wandelt jede Kurbelumdrehung in Vortrieb. Sensibel für guten Gripp doch straff für effektives Vorwärtskommen. Auf der steinigen Teststrecke punktete das Camber auch durch seine verbauten Reifen. Der Gummi klebte förmlich auf dem Boden und ein Durchdrehen oder Abrutschen war kaum vorhanden. Dito in der Abfahrt. Voluminös plus griffiger Gummi bedeutet Fahrspaß und Sicherheit. Sicherheit die an anderer Stelle fehlt kommt durch die hohe Sattelstütze auf. Auf eine Variostütze kann man in diesem Preisbereich noch gut und gerne verzichten, doch ein Schnellspanner für die Stütze ist Pflicht und sollte nachgerüstet werden. Während die eher aktiven Biker mit dem direkt und verspielt zu fahrenden Camper einem Grinsen über den Trail jagen wird dem passiven Klientel tendenziell der Komfort fehlen bzw. der effektiv nutzbare Federweg gering ausfallen.

Wem es um Vortrieb, Effektivität, und Fahrspaß geht macht beim Specialized Camber eine Punktlandung. Das Bike ist Perfekt für die schnelle Jagd über den Trail und man verschenkt keine unnötigen Körner durch die Federung.

Ausstattung

Test: Specialized Camber Comp 29
Marke Specialized ... ... ...
Modell Camber Comp 29 ... ... ...
Preis [Euro] 2499 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 13290 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein Fox Float DPS Performance ... ... ...
Gabel Rock Shox Revelation RC3 ... ... ...
Steuersatz Hella Flush ... ... ...
Vorbau Specialized XC, 75 ... ... ...
Lenker Specialized, 750 ... ... ...
Sattelstütze Specialized 30,9 ... ... ...
Sattel Body Geometry Henge Comp ... ... ...
Kurbel Sram S1200 Custom ... ... ...
Schalthebel Sram X7 ... ... ...
Schaltwerk Sram GX ... ... ...
Umwerfer Sram X7 ... ... ...
Kassette Sram PG-1030 ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Shimano BR-M615, 180/160 ... ... ...
Laufradsatz Naben: Specialized Hi Lo, Felgen: Roval 29 ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,43 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,22 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,4 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 34,7 ... ... ...

Geometrie

Test: Specialized Camber Comp 29
Verfügbare Rahmengrößen S, M, L, XL, XXL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße L ... ... ...
Reach [mm] 445 ... ... ...
Stack [mm] 627 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 468 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 613 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 115 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 68,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 75 ... ... ...
Radstand [mm] 1160 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 437 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -42 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.