Test: NS Bikes Eccentric Djambo

Produkttest | Bike | Tour-AllMountain

Test: NS Bikes Eccentric Djambo
Hart im Nehmen – das neue Eccentric Djambo

Nein, NS Bikes baut kein Dirt Jump Bike mit B+ Laufrädern. Die polnische Marke ist zwar in diesem Bereich fest verwurzelt, doch hat man mit dem Eccentric bereits seit 2014 ein Hardtail für den Trail- und Enduro-Einsatz im Programm. Neu hinzugekommen zu dieser Familie ist für 2016 das Eccentric Djambo, das erstmalig auf die Reifengröße 27,5 Plus setzt. Die Geometrie wurde überarbeitet und für die Reifengröße 2,8 bzw. 3,0 Zoll angepasst. Wie es sich für ein Bike dieser Klasse gehört, kann es problemlos mit einer Variostütze nachgerüstet werden. Der Rahmen verfügt über eine 12 Millimeter-Steckachse. Flaschenhalter hin oder her, aber warum am Unterrohr keine Ösen dafür vorgesehen sind, können wir nicht beantworten. So ist ein Rucksack für den nötigen Proviant bei der Ausfahrt Pflicht. Der günstige Preis von 1.649 Euro rechtfertigt die vergleichsweise günstige Ausstattung. Dennoch ist man bedacht, es vielen recht zu machen. Der 1 x 10 Sram GX Antrieb bzw. die Kassette wird mit einem 42 Zähne Range Extender erweitert, um die Übersetzungsbandbreite zu vergrößern. Wie viele andere Hersteller auch setzt man beim Djambo auf den 2,8er WTB Trailblazer, der auf einer 50 Millimeter breiten Shining DB-Z50 Felge sitzt und damit gut für den Allround-Einsatz gerüstet ist.

CX/Race
Tour-AllMountain
Trail-Enduro
Gravity/Freeride
Marke NS Bikes
Modell Eccentric Jambo
Modelljahr 2016
Preis 1649 €
Website www.ns-bikes.com

Während NS bei der Wertigkeit der Komponenten teils sparsam umgeht, zeigt man sich bei der Stabilität des Rahmens großzügig. Das Eccentric ist steif und fährt sich auf dem Trail sehr direkt. Das Volumen der Reifen kommt dem Hardtailrahmen entgegen und sorgt auf rauem Untergrund für etwas Fahrkomfort. Weniger Luftdruck bedeutet noch mehr Komfort, doch sollte man die Grenze zwischen direktem und schwammigem Fahrverhalten nicht überschreiten. Die SRSuntour Gabel unterstreicht das direkte Verhalten, sie reagiert auf schnelle Schläge weniger sensibel als die Konkurrenz. Trotz des sportlichen, spaßigen Fahrverhaltens schlägt sich das Bike recht ordentlich im Uphill, erst bei steilen Passagen muss man durch Schwerpunktverlagerung des Oberkörpers das Vorderrad am Boden halten. Einwandfrei funktioniert auch die Schaltung mit „erweiterter“ 10-fach-Kassette, ein Unterschied in der Schaltperformance war nicht festzustellen. Die nicht vorhandene Variostütze sei dem Eccentric wegen des günstigen Preises verziehen und die Sattelstütze lässt sich per Schnellspanner für die Abfahrt schnell und leichtgängig im Rahmen versenken. Etwas mehr Arbeit macht es, wenn man das Hinterrad ausbauen will. Das Steckachssystem ist aufwendig zu bedienen und das Hinterrad muss nach hinten ausgebaut werden.

Das NS Bikes Eccentric Djambo zählt zur spaßigen, direkten und stabilen Riege unter den Plus-Bikes. Der Komfort ist deutlich geringer als bei manch anderem Kollegen und das Bike spielt mehr im Park als auf der Tour seine Stärken aus.

Ausstattung

Test: NS Bikes Eccentric Djambo
Marke NS Bikes ... ... ...
Modell Eccentric Jambo ... ... ...
Preis [Euro] 1649 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 13510 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein - ... ... ...
Gabel SRSuntour Raidon LO-R ... ... ...
Steuersatz GW integrated ... ... ...
Vorbau NS Bikes Quantum, 45 ... ... ...
Lenker NS Terra, 762 ... ... ...
Sattelstütze Kalloy, 30,9 ... ... ...
Sattel Octane One Rocket ... ... ...
Kurbel Sram GX1000 ... ... ...
Schalthebel Sram X5 ... ... ...
Schaltwerk Sram GX ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram PG 1020, extra 42t climbing cog ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram DB3, 180/160 ... ... ...
Laufradsatz Naben: NS Rotary, Felgen: Shining DB-Z50 ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,63 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 6,23 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 3,9 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 29,9 ... ... ...

Geometrie

Test: NS Bikes Eccentric Djambo
Verfügbare Rahmengrößen S, M, L ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße M ... ... ...
Reach [mm] 425 ... ... ...
Stack [mm] 617 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 445 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 613 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 115 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 67 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 73 ... ... ...
Radstand [mm] 1138 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 420 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -39 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.