Test: BMC Speedfox Trailcrew 02

Produkttest | Bike | Tour-AllMountain

Test: BMC Speedfox Trailcrew 02
Das Bike für mehr Trailspaß

BMC ist bei vielen Mountanbikern mit Rennsport verknüpft. Schnelle Rennräder und edle CrossCountry Bikes, so stellen sich viele die Produktpalette der Schweizer Firma vor. Aber neben den Racebikes für den mehrmaligen Olympia- und World Cup-Sieger Julien Absalon, Lukas Flückinger & Co. hat BMC noch viel mehr zu bieten. Tatsächlich hat BMC vor 21 Jahren mit der Entwicklung von Mountainbikes begonnen, und nicht, wie viele wahrscheinlich vermuten, mit Rennrädern. Die hochwertigen Carbonrahmen werden im hauseigenen Carbonlabor in Grenchen im Schweizer Kanton Solothurn entwickelt und getestet. So ist es möglich, dass von der Idee bis zum ersten Prototypen auf dem Trail nur wenige Wochen vergehen. So ähnlich ist es wohl auch mit dem aus einem Carbon Hauptrahmen und Alu Hinterbau bestehenden Speedfox Trailcrew 02 passiert. Das Trailbike mit 150 mm Federweg vorne und hinten und 27,5“ Laufrädern ist die Weiterentwicklung des gleichnamigen 29 Allmountainbikes Speedfox. Die Idee beim Trailcrew war es, mehr Trailspaß durch kleinere Laufräder zu ermöglichen. Aufgrund der 27,5“ Räder konnte die Kettenstrebe um 7mm verkürzt werden und somit zu einer verspielteren Geometrie beitragen. An der Front arbeitet eine RockShox Pike. Ungewöhnlich für Serienbikes, doch hoch in der Gunst vieler Biker ist der CaneCreek Double Barrel Inline Dämpfer. Dieser kann mit einem SAG Indikator der auf den Umlenkhebel lackiert ist, einfach auf jeden Fahrer eingestellt werden. Zusätzlich zur Einstellhilfe am Rahmen gibt es noch eine Setup Empfehlung auf der Seite von CaneCreek. Zum hochwertigen Fahrwerk kommt außerdem noch eine 1 x 11 Shimano XT Schaltgruppe und einem zuverlässigen DT Swiss M1700 Spline Laufradsatz on top.

CX/Race
Tour-AllMountain
Trail-Enduro
Gravity/Freeride
Marke BMC
Modell Speedfox Trailcrew 02
Preis 4999 €
Website www.bmc-switzerland.com

„Du mit deinen 21 jungen Jahren findest eh alles geil!“, bekomme ich am Mittagstisch zu hören, als ich vom BMC schwärme. Ja es stimmt vielleicht, was mein Testchef Johannes eben bemerkt hat. Aber das Trailcrew 02 war es wirklich! Mit einem vergleichsweise langem Reach bzw. Oberrohr (588 mm bei Größe S), einem flachen Lenkwinkel von 66,5 Grad und einem kurzen Hinterbau von 428 mm ist das Trailcrew der Inbegriff eines modernen Trailbikes. Wie schon erwartet bekamen wir ein extrem verspieltes Spaßmobil. Das plüschige Fahrwerk liegt satt auf dem Trail, hat aber auch noch genug Progression, um an der einen oder anderen Stelle abziehen zu können. Nach dem Absprung kann man getrost den Flug genießen, denn die Landung ist für die RockShox Pike und den DoubleBarel Inline kein Problem. Auch in steilem und schwierigem Geläuf gibt das BMC einem noch genug Sicherheit um auf der Linie bleiben zu können und die Bremse aufzumachen. Auf offenen, flowigen Stücken des Trails wird das Speedfox Trailcrew02 absolut seinem Namen gerecht, schneller und noch schneller, es scheint einfach alles möglich zu sein. Unten am Trail angekommen heißt es natürlich wieder bergauf treten. Also RockShox Reverb hoch und losgestrampelt. Auch das geht mit dem BMC sehr gut, wenn auch gemütlich lässt sich das BMC doch entspannt nach oben treten. Dabei reicht die verbaute 1 x 11 Übersetzung unserer Testcrew völlig aus. Für all diejenigen denen die leichten Gängen immer noch zu schwer sind, kann am BMC problemlos ein Umwerfer nachgerüstet werden. Alternativ gibt es das Modell „03“ serienmäßig mit 2-fach Antrieb. Egal mit welcher Schaltung man den Gipfel erreicht, darf man sich schon auf die nächste Abfahrt freuen.

BMC hat mit dem Speedfox Trailcrew so was wie eine junge Wildsau entwickelt. Es ist schnell, verspielt und gibt trotzdem in steilen Passagen genug Sicherheit. Biker, für die ihr fahrbarer Untersatz ein Spielzeug ist und die gerne Sau im Wald rauslassen werden das BMC Trailcrew 02 lieben.

Ausstattung

Test: BMC Speedfox Trailcrew 02
Marke BMC ... ... ...
Modell Speedfox Trailcrew 02 ... ... ...
Preis [Euro] 4999 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 13100 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein Cane Creek Double Barrel Inline ... ... ...
Gabel RockShox Pike RC ... ... ...
Steuersatz - ... ... ...
Vorbau - ... ... ...
Lenker - ... ... ...
Sattelstütze - ... ... ...
Sattel - ... ... ...
Kurbel - ... ... ...
Schalthebel - ... ... ...
Schaltwerk Shimano XT ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette - ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Shimano XT ... ... ...
Laufradsatz DT Swiss M1700 ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** - ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** - ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** - ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** - ... ... ...

Geometrie

Test: BMC Speedfox Trailcrew 02
Verfügbare Rahmengrößen - ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße - ... ... ...
Reach [mm] - ... ... ...
Stack [mm] - ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] - ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] - ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] - ... ... ...
Lenkwinkel [°] - ... ... ...
Sitzwinkel [°] - ... ... ...
Radstand [mm] - ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] - ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] - ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.