Test: Transition Smuggler V.1

Produkttest | Bike | Tour-AllMountain

Test: Transition Smuggler V.1
Kein Mainstream, sondern 29 Zoll

Erst kürzlich wurde ich von einem Bekannten darauf angesprochen, dass 29 Zoll-Bikes zunehmend aus unserem Magazin verschwinden. Ja, gab ich ihm zur Antwort, aber gewiss nicht, weil wir das so wünschen, sondern vielmehr, weil wir überwiegend 27,5 Zoll-Bikes zum Testen bekommen. Transition hält bei seinem Smuggler an den großen Laufrädern fest und widersetzt sich dem Mainstream. Für das aktuelle Modelljahr wurde der im letzten Jahr eingeführte Rahmen leicht verändert, es wurden geringfügige Modifikationen bei der Geometrie vorgenommen. Identisch geblieben ist der Federweg am Heck und angesichts der größeren Laufräder bewegt man sich mit den 115 Millimetern im vergleichbaren Bereich. Vorne spendiert man dem Smuggler V.1 mit der Fox 34 satte 130 Millimeter – jemand, der weiß, was man mit dieser Kombination aus Federweg und Laufradgröße anstellen kann, kann sich auf grobes Terrain freuen. Und wer fürs Grobe das Bike bzw. den Rahmen noch tunen möchte, kann an der ISCG-Aufnahme eine Kettenführung sauber und sicher anbringen. Aktuell bietet Transition das Modell als Alu-Version an, das auch so in der nächsten Saison zu bekommen ist. Das Bike wird in unseren Breitengraden überwiegend als Rahmenkit inkl. Federbein für 1.699 Euro zu erhalten sein. Das hier gezeigte Modell V.1 ist das Maximum-Paket, was von Transition angeboten wird, und ist mit Teilen aus den hochwertigen Serien der Zubehörfirmen bestückt. Beim Gewicht landet man so bei knapp über 13 Kilo, was angesichts der großen Laufräder und dem Alurahmen ein guter Wert ist.

CX/Race
Tour-AllMountain
Trail-Enduro
Gravity/Freeride
Marke Transition
Modell Smuggler V.1
Preis 6149 €
Website www.transitionbikes.com

In diesem Testfeld kann man fast schon von David gegen Goliat sprechen, schließlich ist das Transition, zusammen mit dem Pivot, in der Summe den 27,5-Zöllern deutlich unterlegen. Und gleich nach Fahrtbeginn, wo die mäßige Steigung in ein steiles Trailstück übergeht, spielt David (auch wenn er eigentlich der Größere ist) seine Stärken aus. Ohne groß den Oberkörper in Position bringen zu müssen, tritt man, sofern man das bei einer 1-fach-Übersetzung überhaupt sagen kann, problemlos und locker hoch. Das Heck bleibt dabei aktiv, der Grip ist hoch, man versinkt aber nicht im Federweg. Auffällig dabei ist, dass der gut gemeinte Strebenschutz dick aufträgt und die Kurbel diesen bei schweren und kräftigen Fahrern touchiert. Das finden wir jedoch unproblematisch, weil es, wie gesagt, nur der Schutz und nicht die Strebe selbst ist. Um gleich den 29er-Gegnern den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ja, das Bike braucht natürlich in der Abfahrt um enge Kehren mehr Nachdruck und ist etwas behäbiger, doch können wir nicht sagen, dass wir dadurch langsamer gefahren wären. In den darauffolgenden offenen Passagen zählt das Transition zu den Sicherheitsvertreten, das Fahrwerk ist sensibel, steht aber gut im Federweg, wodurch es sich sehr aktiv bewegen lässt. Man kann damit gut an Kanten abziehen, es aber auch problemlos in den Manual ziehen. Einzig die im Rahmen klappernden Züge stören etwas. Wieder einmal herausragend ist die Positionierung des neuen KindShock Southpaw Remote Hebels, der ähnlich wie ein Trigger unmittelbar in Griffweite sitzt.

Es liegt natürlich nicht nur an der Laufradgröße, doch das Transition Smuggler V.1 zählt in diesem Test zu unseren Favoriten. Das Bike erfüllt die Anforderungen an ein Trailbike in allen Punkten.

Ausstattung

Test: Transition Smuggler V.1
Marke Transition ... ... ...
Modell Smuggler V.1 ... ... ...
Preis [Euro] 6149 ... ... ...
Vertriebsweg - ... ... ...
Laufradgröße ["] - ... ... ...
Gewicht [kg] 13060 ... ... ...
Gewicht Vorderrad [kg] - ... ... ...
Gewicht Hinterrad [kg] - ... ... ...
Rahmenmaterial - ... ... ...
Garantie Rahmen [Jahre] - ... ... ...
Federbein RockShox Monarch RT3 ... ... ...
Gabel Fox Factory 34 Float ... ... ...
Steuersatz Cane Creek 40 ... ... ...
Vorbau Race Face Turbine, 50 ... ... ...
Lenker Race Face Next, 760 ... ... ...
Sattelstütze Kind Shock Lev Integra, 31,6 ... ... ...
Sattel ANVL Forged TI ... ... ...
Kurbel Race Face Next SL ... ... ...
Schalthebel Sram X01 ... ... ...
Schaltwerk Sram XX1 ... ... ...
Umwerfer - ... ... ...
Kassette Sram X01 ... ... ...
Kette - ... ... ...
Bremsen, Scheibengröße [mm] Sram Guide Ultimate, 180/180 ... ... ...
Laufradsatz Naben: DT Swiss 350, Felge: Easton Arc ... ... ...
Reifen ["] - ... ... ...
Gänge, Übersetzung - ... ... ...
Übersetzungsbandbreite [%] - ... ... ...
Entfaltung leichtester Gang [m]** 1,67 ... ... ...
Entfaltung schwerster Gang [m]** 7,01 ... ... ...
Geschwindigkeit leichtester Gang [km/h]** 4,0 ... ... ...
Geschwindigkeit schwerster Gang [km/h]** 33,7 ... ... ...

Geometrie

Test: Transition Smuggler V.1
Verfügbare Rahmengrößen S, M, L, XL ... ... ...
Geometrie bei Rahmengröße L ... ... ...
Reach [mm] 457 ... ... ...
Stack [mm] 620 ... ... ...
Sitzrohrlänge [mm] 457 ... ... ...
Oberrohrlänge [mm] 619 ... ... ...
Steuerrohrlänge [mm] 110 ... ... ...
Lenkwinkel [°] 67,5 ... ... ...
Sitzwinkel [°] 74,9 ... ... ...
Radstand [mm] 1189 ... ... ...
Hinterbaulänge [mm] 436 ... ... ...
Tretlagerniveau zur Radachse [mm] -35 ... ... ...
Vorbaulänge [mm] - ... ... ...
Lenkerbreite [mm] - ... ... ...
Sattelstützendurchmesser [mm] - ... ... ...
Federweg v/h [mm] - ... ... ...

* Herstellerangabe
** Die Berechnung der Entfaltung erfolgt mit einem Standardreifen. Die Berechnung der Geschwindigkeit im leichtesten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 40 U/min. Die Berechnung der Geschwindigkeit im schwersten Gang erfolgt mit einer angenommenen Trittfrequenz von 80 U/min.